Das Liberiarium öffnet seine Pforte



Willkommen auf meinem Bücher-Blog!

Der Weg zum ersten Post ist gepflastert, das Liberiarium öffnet seine Pforte. Aber was erwartet euch hier? Was werdet ihr auf diesem Blog finden und was nicht?
Liberiarium nennt sich der kleine Zungenbrecher, der eine Wortneuschöpfung aus dem Lateinischen liber (Buch) und diarium (Tagebuch) ist. Der Titel für diesen Blog war mithilfe von Freunden mit Lateinkenntnissen schnell gefunden. Wie die Überschrift verrät, sollen nicht nur Bücher vorgestellt, sondern regelrecht Lesefortschritte festgehalten werden. Das Lea-Liberiarium, mein persönliches Lesetagebuch. Ich möchte Aufschlüsse über mein Leseverhalten geben und mit euch Lesern und anderen Bloggern über Bücher sprechen. Wer sich nun ein Lesetagebuch im universitären oder schulischen Rahmen vorstellt, ist auf dem Holzweg. Hier geht es kunterbunt zu!

Weiterlesen 



Kommentare:

  1. Toll, jetzt muss ich dich nicht immer persönlich nerven nach Buchtipps! :) Schön kuschlig hier <3 wünsche dir viel Spaß Liebes.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du darfst mich gern weiterhin persönlich ausquetschen ;D Danke dir, Liebes und viel Spaß beim Stöbern!

      Löschen
  2. Hallo. :)

    Schick hier. Ich wünsche dir viel Vergnügen beim bloggen.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sarah!

      Den werde ich haben ;)

      Löschen