Rezension: BookElements, Band 2: Die Welt hinter den Buchstaben


An Weihnachten gibt es noch ein kleines Buch-Highlight von mir für euch! Heute dreht sich auf meinem Blog alles um den zweiten Band von BookElements von Stefanie Hasse: BookElements, Band 2: Die Welt hinter den Buchstaben. Wie mir der Folgeroman gefallen hat, erfahrt ihr in meiner Rezension.





Noch vor einem Jahr war Lin eine Wächterin der Bibliotheca Elementara und sorgte dafür, dass die den Büchern herausgelesenen Romanfiguren schnellstmöglich gebannt wurden. Auch wenn ihr Element und ihr Job ihr fehlen, ist Lin froh über ihr gewöhnliches Leben. Als mit einem Mal jedoch ausgerechnet die Bücher verschwinden, die für all das verantwortlich sind, wird deutlich, dass etwas nicht stimmt. Seelenlose überbringen merkwürdige Botschaften, auf die sich die Wächter keinen Reim machen können. Wächter erlangen ihre Elemente zurück. Was ist nur los? Dass Lin auch noch plötzlich in eine andere Welt entführt wird, gefällt den Wächtern gar nicht.





Ich war wirklich froh, dass der zweite Teil der Reihe auf seinen Anfangsseiten viel dafür tut, dass der Leser wieder Anschluss an die Geschichte findet. Mit kleinen Erinnerungsgedanken und Anekdoten der Figuren weiß man direkt wieder was im ersten Band passiert ist und kann nahtlos anschließen. Das ist vor allem praktisch, wenn man nach Band 1 nicht gleich Band 2 lesen kann und eine Auffrischung der Thematik braucht, um zurück zu der Geschichte zu finden.

Stefanie Hasse schafft es, den Leser noch tiefer in ihr neues Werk zu ziehen. Nach einem Kapitel schon aufhören? Fast unmöglich! Die Spannung ist weiterhin groß und der gesamte Roman von vielen actionreichen Szenen durchzogen. Auch der Humor bleibt in diesem Teil nicht auf der Strecke, wobei Band zwei meiner Meinung nach düsterer ist, als der erste Roman.

Mich hat es auch dieses Mal sehr gefreut, dass einige Seelenlose ihren Schabernack treiben und dadurch wieder einige Begegnungen mit beispielsweise Edward aus Twilight möglich werden. Generell lässt sich sagen, dass im zweiten Band erneut die Meta-Ebene eine wichtige Rolle spielt, wenn auch auf andere Weise als im ersten Buch.

Es ist schön zu sehen, dass sich die Charaktere weiterentwickelt haben und gewachsen sind. Insbesondere Rics Präsenz ist im Folgeband stärker. Die Geschichte wird nämlich nicht nur aus der Sicht von Lin erzählt (wie gewohnt in der ersten Person), sondern dieses Mal auch von Ric (in der dritten Person). Mir ist Ric in Die Welt hinter den Buchstaben deutlich sympathischer geworden! Lins Charakter wankt hin und wieder, was allerdings dadurch erklärt wird, dass sie nach einem Vorfall nicht mehr mit ihrer üblichen Wächtergruppe zusammenarbeiten kann. Ich wollte Lin zeitweise wirklich bei den Schultern packen und wach rütteln – den Effekt hat die Autorin großartig hinbekommen. Ich fand es lediglich schade, dass Lin an einigen wenigen Stellen auf Rettung hofft, anstatt zu merken, dass sie selbst die Heldin ist. Niedersinken an Wänden, das Aufgeben der Hoffnung… Lin, das brauchst du doch gar nicht! Bei einem so starken Frauencharakter wie Lin fand ich die Damsel in Distress-Szenen überflüssig. Das ist aber auch das einzige, was ich am zweiten Band negativ kritisieren könnte.

Ein grandioses Verwirrspiel beginnt mit der weiteren Darstellung der Ratsfiguren und Nebencharakteren. Wer kann wem trauen? Wer ist der oder die Schuldige? Mehrfach wurde ich an der Nase herumgeführt. Einige Plot-Twists werden erst sehr spät aufgedeckt, aber das ist für eine so spannende Geschichte nur wünschenswert.

Neben der Realität von Lin und Ric wird auch die Welt von Otherside näher beleuchtet, was grandios gelungen ist. Man hüpft als Leser zwischen zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten und kommt selbst ins Schwärmen, einmal Wächter der Bibliotheca Elementara zu sein.





Nach einem grandiosen Auftakt der Reihe waren meine Erwartungen dementsprechend hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Letztendlich gefällt mir Band 2 sogar besser, weil man als Leser schon mitten in der Thematik ist und die Geschichte schwungvoller seinen Lauf nimmt. Die Charaktere haben mehr Tiefgang bekommen und durch die dargestellten zwei Welten entsteht eine Dynamik, die einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt. BookElements Band 2 hat von mir verdiente fünf von fünf Lesebrillen erhalten und ich bin jetzt sehr gespannt, wie die Reihe im Februar 2016 enden wird!

  





Titel: BookElements, Band 2: Die Welt hinter den Buchstaben
Autorin: Stefanie Hasse
Verlag: Impress
ISBN: 978-3-646-60181-7
Preis: 3,99€
Sonstiges: E-Book, 299 Seiten


Die genannten Details sind der Verlagswebsite von Carlsen entnommen.  

Anbei eine kleine Grafik, die ich erstellt habe. Ich präsentiere: Ric!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen