Rezension: Harry Potter und der Stein der Weisen - Die Schmuckausgabe

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Schmuckstück vorstellen. Die Bezeichnung Schmuckstück trifft hier übrigens ganz hervorragend zu, denn in dieser Rezension dreht sich alles um die illustrierte Schmuckausgabe von Harry Potter und der Stein der Weisen. Als großer Potter-Fan kam ich an dieser schicken Edition natürlich nicht vorbei. Was das Besondere an der Schmuckausgabe ist und welchen Gesamteindruck sie bei mir hinterlassen hat, erfahrt ihr hier!






Der elfjährige Harry lebt bei seinen unfreundlichen Verwandten, den Dursleys, in einem Schrank unter der Treppe. Ständig wird er von ihnen gepiesackt und getriezt. An dem Tag an dem er erfährt, dass er ein Zauberer ist und auf die Zauberschule Hogwarts gehen soll, ändert sich sein Leben schlagartig. Die Zaubererwelt steckt voller Abenteuer und neuer Dinge, die Harry erst einmal näher kennenlernen muss. So wird er sich auch dessen bewusst, wieso er bei den Dursleys und nicht bei seinen Eltern aufgewachsen ist. In der Zauberergemeinde ist Harry nämlich schon längst eine Legende: vor zehn Jahren prallte der Todesfluch des wohl dunkelsten Magiers aller Zeiten an ihm ab. Die Geschichte des Jungen, der überlebte, beginnt.





An der Geschichte des ersten Bandes aus der Harry Potter-Reihe ändert sich nichts. Kapitel und Text sind der gleiche, doch diese Ausgabe ist aus einem anderen Grund ganz Besonderes: Jim Kay fertigte eigens für die Schmuckausgabe von Harry Potter und der Stein der Weisen über hundert Illustrationen an. Alleine das Cover lässt erahnen, welche wunderbaren Zeichnungen sich im Innenleben des Buches befinden! Jede einzelne Seite ist liebevoll bebildert worden. Zwischen Illustrationen von Hogwarts oder Harry in seinem Schrank gibt es natürlich auch ein paar Seiten, die lediglich mit einer Hintergrundtextur illustriert wurden – diese Edition soll schließlich nicht nur ein Bildband sein. Mir hat es gut gefallen, dass nach einer doppelseitigen Zeichnung auch mal ein paar doppelseitige Textseiten folgen. Dadurch entsteht ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Bild und Text, was das Auge beim Lesen beruhigt.

Anfänglich habe ich mich gefragt, ob die illustrierten Figuren im Buch vielleicht den Schauspielern aus den Filmen sehr ähneln würden oder die Kulissen gleich aussähen, aber damit hatte ich mich gewaltig geschnitten! Jim Kay zeigt uns seine eigenen Vorstellungen, die ihm nach dem Lesen der Bücher im Kopf herum schwebten, ohne jedoch die vorgegebenen Ideen von Joanne K. Rowling zu verzerren. Das gibt dem ganzen Werk seinen einzigartigen Flair. Zwischendurch dachte ich das eine oder andere Mal sogar: „Ja, genau so habe ich mir das auch vorgestellt!“

Die Größe des Werks macht es allerdings schwer, die Ausgabe im Alltag in der Tasche mit sich herum zu tragen. Das Buch misst 23,10 x 27,30 cm und ist dementsprechend recht schwer. Das führte dazu, dass ich die Schmuckausgabe leider nur Zuhause lesen konnte – was aber vielleicht auch gar nicht so schlecht ist, denn dadurch vermeidet man Macken oder gar Flecken, die durch den alltäglichen Transport entstehen könnten.

Für Harry Potter Fans wie mich ist die Schmuckausgabe ein absolutes Muss im Bücherregal. Man kann erneut in die Welt von Harry eintauchen und wird von Seite zu Seite mit witzigen, traurigen oder einfach nur hübschen Zeichnungen überrascht. Wer an der Stelle allerdings glaubt, dass diese Edition nur etwas für sogenannte Potterheads ist, täuscht sich. Im Buchhandel habe ich sogar schon erlebt, wie eine Dame mit ihrem Kind darüber sprach und laut überlegte, das Buch zu kaufen, um es dem Jüngeren vorzulesen. Ihr älteres Kind las nämlich gerade selbst die Reihe und auch das Jüngste sollte wohl von Harry und Co. verzaubert werden. Die Schmuckausgabe ist vielleicht das beste Weihnachtsgeschenk, das man Neueinsteigern oder Potterheads dieses Jahr machen kann.





Als ich das Buch das erste Mal in den Händen hielt - und da bin ich jetzt ganz ehrlich - kullerten die Freudentränen an meinen Wangen herunter. Die Schmuckausgabe zog mich in jeder Hinsicht in ihren Bann! Von der Aufmachung des Covers her, bis über jede einzelne Seite. Ich war so glücklich, dass ich auf diese Art noch einmal nach Hogwarts reisen und mit Harry und seinen Freunden Abenteuer erleben durfte. Die Schmuckedition hat es geschafft, einen langjährigen Potter-Fan auf eine ganz neue Art zu verzaubern. Ich vergebe daher fünf von fünf Lesebrillen für eine vollends gelungene Neuauflage!


Auf der Website von Carlsen könnt ihr außerdem auf viele schöne Specials zugreifen, wie beispielsweise eine Harry Potter Banderole, ein Ausmalbild und ein Interview mit Jim Kay. Wenn ihr darüber hinaus mehr über die Vermarktung oder den Illustrator erfahren wollt, findet ihr hier.

  





Titel: Harry Potter, Band 1: Harry Potter und der Stein der Weisen (vierfarbig illustrierte Schmuckausgabe)
Autorin: Joanne K. Rowling
Verlag: Carlsen
ISBN:  978-3-551-55901-2
Preis: 24,99€
Sonstiges: Hardcover, 256 Seiten


Die genannten Details sind der Verlagswebsite von Carlsen entnommen. Vielen Dank an Carlsen und die Buch-Helden, die diesen Traum von Hogwarts für mich erfüllten.




Kommentare:

  1. Jetzt wo ich deinen Artikel les bekomm ich glatt Lust die Potter-Reihe nochmal zu lesen. Lange ist´s her.

    liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Sandra von Sandras kreativer Lesezeit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so schön zu hören! Dann auf geht's nach Hogwarts :)

      Löschen
  2. Dank deiner wunderbaren Rezension ist diese Schmuckausgabe direkt auf meine Wunschliste gelangt! Danke dafür :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich wirklich sehr! :) Ich hoffe, das Christkind bringt dir diesen Schatz!

      Löschen