Unterwegs: LBM 2016 - Tag 4 (Sonntag)


Während meine Begleiter am Messe-Sonntag alle den Blogger-Sessions beiwohnten, nutzte ich den Tag noch für ein paar andere Termine. Im Vordergrund stand für mich alles rund ums Cosplay - von Wettbewerben bis Workshops. Darüber hinaus besuchte ich zwei Lesungen und führte ein Interview mit der Autorin Fabiola Delano. Heute erfahrt ihr alles über meinen letzten Tag auf der Leipziger Buchmesse!

Direkt um 11 Uhr ging es für mich zu der Lesung von Ein Sommer ohne uns von Sabine Both. Der Roman handelt von Verena und Tom, die sich schon ewig kennen und lange ein Paar sind. Der Abistress rückt für Verena immer näher und sie fragt sich, was sie alles verpasst hat, weil sie schon so lange in einer festen Beziehung ist. Als sie mit Tom darüber redet, entscheiden sich die beiden, dass sie es für drei Monate mit einer offenen Beziehung probieren wollen, ohne zu ahnen, worauf sie sich eigentlich eingelassen haben. Ich habe die tiefgehende Liebesgeschichte noch nicht gelesen, doch nachdem ich bei der Lesung war, steht das Buch nun umso mehr auf meiner Wunschliste!

Im Anschluss ließ ich mir nicht den Leipziger Cosplay Wettbewerb entgehen – na, ja zumindest einen Bruchteil davon wollte ich sehen, bevor ich nach einer Stunde zu Ben und Majas Defcon Unlimited Cosplay Movements aufbrach. Defcon Unlimited ist ein Promotion Unternehmen. Neben genialen Walking Acts schaffen sie bombastische Shows und geben sogar Workshops in ihrem Hauptquartier. Ich habe die Gruppe auf der InfeCtiON 2014 kennengelernt und finde ihre Arbeit einfach grandios. Da konnte ich natürlich nicht anders, als Maja und Ben zu besuchen. Sie erzählten von den besten Kampfhaltungen für Bühnenshows und Fotos, plauderten aus dem Nähkästchen über verpatzte Stunts und beantworteten ganz sympathisch allerlei Fragen.

Um mir meine Ausgabe von Bran noch signieren zu lassen, besuchte ich den Comic-Gemeinschaftsstand. Maike Plenzke ist eine talentierte Illustratorin mit der ich nicht nur über Sprachbarrieren quatschte, sondern auch über meinen liebsten Zwerchfell Verlag. Sie hat nämlich für Bettgeschichten, ein Comic, der bei Zwerchfell erschienen ist, gezeichnet!

Auf die Lesung von Mira Valentin und Stefanie Hasse freute ich mich bereits den ganzen Tag, ich war schließlich als Lin aus BookElements unterwegs und konnte Steffi endlich das Cosplay präsentieren. Gemeinsam mit Kay (his & her books) und Rachel (Chellush’s Bookworld) ergatterten wir gute Plätze in der vorderen Reihe. Mira Valentin las aus Das Geheimnis der Talente und Steffi gab uns eine Kostprobe aus BookElements. Eine unheimlich tolle Lesung, die von vielen Leuten besucht war! Auch die Schlange zur anschließenden Signierstunde war ganz schön lang, aber Steffi und ich schafften es dennoch, ein gemeinsames Foto zu knipsen. Von Steffi habe ich auch einen unheimlich tollen bittersweet Kaffeebecher und eine Goodie-Bag erhalten, vielen Dank!

Am Nachmittag nahm sich die Autorin Fabiola Delano Zeit für mich. Ich durfte sie auf der Buchmesse 2015 in Frankfurt näher kennenlernen und seitdem sind wir in Kontakt, weil wir nicht zuletzt gemeinsam beim Projekt Oetinger34 engagiert sind. Fabiola war aber auch schon zuvor in vielen Schreibforen aktiv, denn dieses Hobby gehörte immer irgendwie zu ihr. Sie wirkte übrigens auch in dem Oetinger34 Video mit, das das Online-Portal für alle Nachwuchstalente vorstellt. Fabiola hat es geschafft: Ihr Roman Dark Blue – Das Leuchten der Tiefe erschien im Januar 2016 als E-Book. Die Geschichte erzählt von einer Stadt unter dem Meer, die durch eine Kuppel geschützt ist. Nachdem das Ökosystem auf der Welt zusammenbrach, flüchteten die Menschen in die Tiefe. Dort lebt Noemi, die ahnt, dass hinter der Kuppel etwas verborgen ist, das alles ändern konnte. Das Mädchen begibt sich auf eine unheilvolle Reise voller Geheimnisse.
Der Weg zur Veröffentlichung war aber nicht ganz einfach und auch heute noch hat sie manchmal das Gefühl, dass das alles surreal erscheint. Ganz traditionell suchte sie auf Oetinger34 Community-Mitglieder, die in ihrem Team mitarbeiten wollten. Im ersten Voting kam sie nicht weiter, doch nachdem sie ein Gutachten erhielt und ihren Roman überarbeitete, hatte es dann schließlich geklappt. Heute kann Fabiola stolz auf ihre Leserunde bei Lovelybooks zurückblicken und sich über die positiven Kritiken freuen. Vor allem ist sie aber an den konstruktiven Kritikpunkten interessiert, um sich stetig verbessern zu können. Aktuell ist ein zweiter Band ihres Romans in Überlegung und sie schreibt an weiteren Projekten – und zwar nicht nur im Fantasy-Bereich!

Ich hatte Glück, dass ich auch noch auf die liebe Sandy traf, die nicht nur bloggt, sondern auch auf Youtube unterwegs ist. Dort veröffentlicht sie Songs und macht Cosplay-Lookbooks und plaudert unter Sally J. über Themen, die ihr am Herz liegen.

Nachdem Vanessa von den Blogger-Sessions kam, machten wir noch ein paar Fotos von mir im Lin Cosplay und drehten einen letzten Rundgang auf der Messe, damit wir uns von allen verabschieden konnten. Die Leipziger Buchmesse hat sich auch dieses Jahr wieder gelohnt und ich bin froh, so viele tolle Autoren, Blogger und Verlagsmitarbeiter kennengelernt zu haben, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Danke an alle, die mir die Messe so sehr versüßt und sich Zeit für mich genommen haben!

Sabine Both liest aus Ein Sommer ohne uns

Maike Plenzke signiert Bran


Mira Valentin und Stefanie Hasse


Mit Fabiola Nonn

Mit Sally

Yuu Cosplay als Aurora aus dem Spiel Child of Light




Sally und Julie

Als Lin aus BookElements (Fotografiert von Vanessa)

Kommentare:

  1. Die Cosplays sehen ja echt toll aus <3

    LG Nina
    www.madamecherie.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja! Das finde ich auch ♥ Und es gab natürlich noch viel mehr davon :)

      Löschen