Mission X - Hidden Island


Im Mai 2017 erreichte mich ein mysteriöses Paket vom Carlsen Verlag. Sein Inhalt? Ein Schutzanzug mit Mundschutz und erste Hinweise zum interaktiven Abenteuer Mission X. Kürzlich durfte ich das neue Abenteuer der App testen und habe mich auf eine versteckte Insel verschleppen lassen. Worum es in Mission X - Hidden Island geht, erfahrt ihr heute in meinem Beitrag!

Mission X ist ein interaktives Lese-Abenteuer. Über Amazon, Google Play oder den App Store kann die App auf das Handy geladen werden – und dann kann es auch schon losgehen! Auf dem Display läuft der Text einer Geschichte ab, über deren Verlauf ihr entscheidet. Die Story liegt also in euren Händen! Man selbst, der Leser, ist der Protagonist des Spieles. Aktuell liegt der Preis von Mission X - Hidden Island bei 0,99€.

Nach Dark Ride sowie Last Society ist nun auch Hidden Island erhältlich. In der neuen Geschichte befindet ihr euch auf einem Boot, das an einer verlassenen Insel anlegt. Bis auf ein paar wenige Menschen scheint sich niemand dort aufzuhalten. Aber warum seid ihr auf dieser merkwürdigen Insel gelandet? Und wollt ihr das Geheimnis alleine aufklären oder holt ihr euch doch lieber Hilfe? In Hidden Island geht es darum, die Insel zu erforschen und ihr Mysterium zu ergründen.

Mir hat auch Hidden Island wieder sehr gut gefallen. Das Spiel ist durchweg sehr düster und die Atmosphäre schaurig. Für schwache Nerven ist diese Geschichte also nichts! Untermalt wird die Story mit Musik und Soundeffekten, sodass man das Gefühl bekommt, wirklich auf der Insel festzustecken. Nachdem ich das Spiel einmal durchgespielt hatte, habe ich es auch direkt von vorne begonnen, denn ich wollte definitiv alle Geheimnisse der Insel erfahren! Und selbst beim mehrfachen Spielen wurde es nicht langweilig und ich blieb gut unterhalten.
Zwischendurch kann man auch kleine Gegenstände, beziehungsweise Bilder, sammeln. Ich persönlich bin jetzt kein Fan davon, aber für Sammler ist das vermutlich interessanter.
Besonders praktisch ist die Tatsache, dass man das Spiel an jedem beliebigen Punkt anhalten kann. Man speichert also immer an der Stelle, an der man die App beendet, sodass einem definitiv nichts entgeht.

Ich bin schon gespannt, welche Abenteuer Mission X noch auf den Markt bringen wird und freue mich auf weitere Geschichten zum Mitmachen.

Kennt ihr Mission X bereits? Gefällt euch die Idee eines interaktiven Lese-Abenteuers?

Vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Test-Apps!

Mehr über Mission X!

Hier könnt ihr die Apps direkt kaufen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen