The Book Blogger Meme / Bücher-Blogger Tag


Jetzt wird es persönlich! Da ich immer gerne mehr über die Autoren hinter dem Blog lese, habe ich mich dazu entschlossen, ein kleines Meme beziehungsweise einen sogenannten Tag für euch anzulegen. Aber natürlich soll alles im Bücher-Blogger-Rahmen bleiben! Deshalb findet ihr hier Fragen, die sich rund um das Leseverhalten und Bücher drehen.


Natürlich ist es mehr geworden, als ich anfänglich gedacht hatte. Ganze fünfzehn handgefertigte Liberiarium-Fragen habe ich nun für euch.Gehen wir meiner Bibliophilie gemeinsam auf die Spur:

1. Welches Buch liegt gerade auf deinem Nachttisch?
Man beginnt natürlich mit einer einfachen Frage, die man mit einem schnellen Seitenblick zum Nachttisch beantworten kann. Bei mir handelt es sich dabei um Saphirblau, dem zweiten Teil der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier.

2. Auf welche Neuerscheinung freust du dich dieses Jahr am meisten?
Ganz klar: auf - Moment! Mit einem Klick befinde ich mich gerade auf Amazon.de und stelle fest, dass mein Wunschbuch doch erst im Februar 2015 erscheint. Angekündigt wurde es als The Golden Yarn. Der Titel wechselte zu Teuflisches Silber. Wir werden den genauen Titel wohl in nächster Zeit herausfinden. Dennoch ärgere ich mich natürlich, aber auf ein Funke-Buch würde ich vermutlich auch bis an das Ende der Zeit warten, wenn möglich. Amazon.de teilt mir momentan auch noch mit, dass das Buch für Kindle-Leser bereits am 20. November 2014 erhältlich sein wird (Soll das etwa eine Belohnung für die Leute sein, die ihre Bücher nicht mehr in Läden, sondern elektronisch kaufen? Ich hoffe, es handelt sich hierbei um einen Fehler.). Nichtsdestotrotz möchte ich mich nicht ärgern. Ich bin wahnsinnig gespannt darauf, wie es mit Jacob und Fuchs weitergeht und welche Geheimnisse hinter dem Spiegel lauern, die ich bisher noch nicht endeckt habe.
3. Was ist das traurigste Buch, das du bisher gelesen hast?
Da reiht sich ein John Green an den anderen, aber ich habe vermutlich selten so viel beim Lesen geheult, wie bei The Fault in our Stars. Die Geschichte hat mir damals die Augen geöffnet und ich finde es toll, wie sehr das Buch Menschen dazu animiert hat, sich über die Krankheit Krebs bewusster zu werden. Mit Trauer verbinde ich allerdings auch die letzten Bücher von The Hunger Games (Suzanne Collins) und Harry Potter (J. K. Rowling), denn für mich hieß das, Abschied von meinen Lieblingen zu nehmen. 

4. Welches Buch hat dein Leben besonders geprägt?
Die Harry Potter-Reihe (J. K. Rowling), durch und durch. Ich bin ein bekennender Potterhead und bin davon überzeugt, dass sich meine Eule damals nur verirrt hat und mein Brief deshalb nicht zugestellt werden konnte (ja, ja...). Wer sich auf meiner About-Seite genauer umgeschaut hat wird wissen, wie meine Potter-Geschichte klingt. Noch heute bin ich Feuer und Flamme für jedes Potter-Event in Deutschland, selbst wenn mich dabei hunderte von Kindern umzingeln, die die Dreistigkeit besitzen, nur die Filme und nicht die Bücher zu kennen. 

5. Wonach sortierst du deine Bücher und wo stapeln sie sich?
Tja, das ist so eine Sache. Es fing mit einem Ikea-Regal an, bis die Bücher Beine bekamen und sich überall ausbreiteten. Ich habe um meine Fernseh- und Soundanlage zwei große Schränke, in denen sich die Bücher nun kreuz und queer stapeln. Mittlerweile stehen sie teilweise in der dritten Reihe. Manchmal muss ich auch auf den Boden ausweichen, wenn ein Regal mal wieder überfüllt ist (und dazu fehlen mir momentan wieder nur eine Handbreit Bücher!). Zu Weihnachten plane ich, mir aus meinen Büchern einen Weihnachtsbaum zu stapeln. 
Aber wonach ich sie sortiere ist eine andere Frage. Meist nach Autoren oder Reihen. Ein Beispiel? Harry Potter hat bei mir ein eigenes Regal, so mit der ganzen Sekundärliteratur, den niedlichen Kurzgeschichten von JKR und dem dicken Bildband (hier wird auch in der dritten Reihe gestapelt...). A casual Vacany von JKR steht allerdings in einem anderen Regal (Englische Literatur), das passte mir vom Genre her nicht so richtig rein. Wogegen aber alle Cornelia Funke Bücher, bis auf die Wilden Hühner, in einem Regal stehen dürfen. Ist ja fast immer Fantasy, da geht das. Ich habe noch zwei eigene Regale für meine Märchensammlung und für meine Uni-Lektüre sowie zwei Regale, die ich mit To Read tituliert habe. Ansonsten steht alles meist nach Autoren zusammen und die wiederum nach Genre.

6. Was ist das lustigste Buch, das du bisher gelesen hast?
Immer wieder witzig sind für mich die Percy Jackson Bücher sowie die Helden des Olymp-Reihe von Rick Riordan. Wenn ich nur daran denke, dass dem Gott Hermes der Hermes-Versand gehört, zaubert mir das ein dickes Lächeln ins Gesicht. Mister Riordan, Sie können es einfach! Aber auch bei Mara und der Feuerbringer von Tommy Krappweis habe ich herzlich lachen können. Als Germanistik-Studentin hat das Buch, durch die vielen Anspielungen auf die Mediävistik, natürlich noch eine ganz besondere humoristische Dimension für mich. Und jetzt noch etwas ganz anderes. Auch bei Charlotte Roachs Büchern gab es so einige Momente, in denen ich einfach laut lachen (oder herzlich amüsiert den Kopf schütteln) musste.

7. An welchen Orten liest du überhaupt?
Ich bin leidenschaftliche Bahn- und Bus-Leserin. Aber nur, weil ich sowieso mit den Öffentlichen fahren muss und mir deshalb nichts anderes übrig bleibt. Ich finde, dass man die Fahrtzeit sehr gut dazu nutzen kann, um in ein Buch zu versinken. Selbst wenn es mir schon oft passiert ist, dass ich beinahe meine Haltestelle verpasst hätte (bei der Maze Runner-Reihe bin ich einmal nur ganz knapp noch aus dem Zug gekommen!).
Wenn ich Zuhause bin, lese ich eigentlich immer in meinem Bett. Meist nehme ich mir eine Stunde vor dem Einschlafen zum Lesen Zeit, manchmal haue ich mich auch nachmittags auf meine Schlafcouch und lese ein paar Kapitel.

8. Was ist das Spannendste, was dir in Bezug zu Büchern bisher passiert ist?
Darf ich jetzt schwärmen? Ich mache es! Vor zwei Jahren durfte ich im Rahmen eines Fanmeetings Cornelia Funke persönlich treffen, was für mich ein großes Ereignis war. Ich nahm dafür auch den langen Weg nach Hamburg in Kauf. Morgens hin, abends wieder zurück. Es hat sich für mich sehr gelohnt, das sage ich euch! Ich konnte Cornelia auch in Bezug meiner Bachelorarbeit damals einige Fragen stellen, was mir sehr geholfen hat. Vielleicht wäre das ja auch mal eine Idee, euch zu erzählen, welche kleinere Reisen ich schon für Bücher unternommen habe?


9. Welches Kinderbuch ist dir besonders in Erinnerung geblieben und warum?
Ich glaube, es hieß Der Ernst des Lebens. Was für ein Buch! Es ging um ein Mädchen, das seinen ersten Schultag beginnt und erfährt, dass Schule zwar sehr anstrengend und anspruchvsoll ist, aber auch Spaß machen kann. Mir hat das damals eine wahnsinnige Angst eingejagt, weshalb das Buch vielleicht auch jetzt noch in meinen Erinnerungen spukt.
Natürlich könnte ich mir meine Kindheit nicht ohne Die wilden Hühner von Cornelia Funke vorstellen! Ich habe die Reihe geliebt und bin mit den Protagonisten älter geworden.

10. Wer ist deine Lieblingsautorin oder dein Lieblingsautor?
Hier muss ich wieder auf Cornelia Funke verweisen. Ihre Bücher begleiten mich schon so lange und faszinieren mich heute noch, da könnte ich niemand anderen nennen, außer ihr. Auch wenn ich J. K. Rowling dafür hinten anstellen muss. Ich finde es darüber hinaus großartig, wie sie in den Medien ihre Schreibideen teilt und uns Leser immer einbezieht.
 
11.  Wo kaufst du deine Bücher?
Meistens komme ich gar nicht dazu, mir ein Buch selber zu kaufen. Da mein Geburtstag und Weihnachten nah aneinander liegen, wünsche ich mir meist so viel Literatur, dass es fast das ganze Jahr reicht (ehrlich jetzt...). Ich liebe es, die Buchläden zu durchstöbern und könnte Stunden in ihnen verbringen, aber wie das leider so oft ist, hat man gar nicht das Geld dazu. Deshalb weiche ich auf Secondhand-Händler wie Medimops oder Rebuy aus. Wenn ich mich in einem Antiquariat verlaufe, verlasse ich es eigentlich nie, ohne mindestens drei Bücher gekauft zu haben.
 
12.  Was ist das Gruseligste oder Spannendste Buch, das du bisher gelesen hast? 
Ich bin eigentlich nicht so der Krimi-Fan, muss ich zugeben. Aber als ich eine Reportage über Tsokos' und Fitzeks Abgeschnitten sah, war ich ein wenig verliebt und musste das Buch gleich lesen. Ich konnte kaum noch aufhören! Ich las es in zwei Tagen durch. An einem der Abende hatte es stark geregnet und ich konnte es mir so richtig schön gemütlich machen. Vor lauter Spannung zuckte ich bei jedem kleinsten Geräusch draußen zusammen! Seitdem bin ich auch Krimi-affiner. Ich erinnere mich außerdem noch an die Zeit, in der ich den ersten The Walking Dead Roman las. Ich musste im Zug einmal das Buch tatsächlich weglegen, weil mir von einer Beschreibung schlecht geworden war... Dass die spannendste Buchreihe für mich allerdings die ersten beiden The Hunger Games Bände waren, muss ich nicht näher erläutern, oder? ;)

13.  Welche Buchticks hast du?
Wie man bei Frage elf schon lesen konnte, kann ich in kein Antiquariat gehen, ohne nicht mindestens drei Bücher gekauft zu haben. Es fällt mir ebenfalls schwer, auf einem Büchertrödel nicht zuzuschlagen. Und wenn ich ein Buch sehe, das ich unbedingt lesen muss, wird es eigentlich immer direkt gekauft. Dafür fällt es mir schwer, ein Buch mittendrin abzubrechen (egal wie schlecht das Buch ist). Ich habe bisher nur ein Buch mittendrin abgebrochen, weil ich dann doch ein anderes lesen wollte.
Ich kaufe Bücher lieber aus zweiter Hand, um ihnen ein neues Zuhause zu geben und finde, je abgenutzter ein Buch ist, desto mehr wurde es geliebt. Ich verleihe Bücher auch gerne mal und habe kein Problem damit, wenn ein Fleck drauf kommt oder jemand etwas an den Seitenrand kritzelt oder unterstreicht. Ganz im Gegenteil, über Notizen zum Buch würde ich mich sogar freuen! Ich klebe an meine Lieblingsstellen manchmal kleine Zettelchen oder markiere mir ein tolles Zitat im Buch. Dafür gehe ich mit fremden Büchern umso vorsichtiger um.
14.  Welches Buch ist das Günstigste und welches das Teuerste in deinem Regal?
Für mich persönlich sind die preiswertesten Bücher ja die, die ich geschenkt bekommen habe (aber das soll hier ja nicht thematisiert werden). Vermutlich sind es all die Werke, die ich in Duisburg auf einem Büchertrödel erstanden habe. Da gilt pro Buch nämlich ein bestimmter Preis (ich glaube, es verlief sich so auf 50 Cent?) und wenn man mehr als X-Bücher kauft, wird es gleich immer günstiger.
Das teuerste Buch, was ich mir allerdings ebenfalls nicht selber gekauft habe, war wohl Hilfe für die Hufflepuffs - Kleines Handbuch zu Harry Potter von Micheal Maar. Das gibt es nicht mehr im Fachhandel und auch Amazon bietet nur noch gebrauchte Werke an. Mein Vater hat es mir vor ein oder zwei Jahren drucken lassen, was wohl ein Schweinegeld gekostet haben muss... 

15.  Welches Buch hat dich am meisten enttäuscht?
Kein Buch, gleich eine ganze Reihe. Nämlich die The Mortal Instruments Bücher von Cassandra Clare. Mir wurden die gleich von mehreren Bekannten empfohlen, weshalb ich es wagte, mir den Schuber mit den ersten drei Bänden zu bestellen. Schon beim ersten Buch war ich echt enttäuscht. Der zweite Band zog sich für mich wie Gummi, der dritte steht noch unangerührt im Schuber und wird vermutlich erst dann gelesen, wenn ich alles andere durch habe. 

    Das war es von mir! Vielleicht weckt das Meme ja bei euch die Lust und ihr probiert es auch einmal? Schickt mir bei Gelegenheit die Links zu eurem Liberiarium Bücher-Blogger Tag, ich bin doch immer so neugierig. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn der Tag zum Nachmachen anregt.

    Wie hat euch das Meme gefallen?


     

    Kommentare:

    1. Da hast du dir wirklich tolle Fragen ausgedacht und diese sehr symphatisch beantwortet. Mal schauen, ob ich auch Zeit für diesen Tag finde.
      Ich bin übrigens auch ein Potter Fan durch und durch. Sage ja gerne, dass ich einfach in der Generation Potter aufgewachsen bin. Die Bücher haben mich einfach durch meine Jugend begleitet und ebenso wie die Charaktere bin auch ich Stück für Stück erwachsener geworden.
      Die Thriller von Sebastian Fitzek liebe ich persönlich sehr, kann dir da auch noch der Augenjäger und Augensammler empfehlen. Beide Teile gehören zusammen, sind aber wirklich die besten Thriller, die ich seit langem gelesen habe.

      Ansonsten stehen auf meiner Leseliste auch noch The Maze Runner und die Percy Jackson Reihe. Zu letzterem gibt es nun das erste Band der Reihe in unserer kleinen Dorfbücherei und das wird beim nächsten Besuch auf jedenfall ausgeliehen. Bin schon sehr gespannt auf das Buch.

      Ich lese ja am liebsten im Bett, so wie du oder im Sommer draußen auf der Terasse. Dazu einen leckeren Cappucino und etwas zu naschen und alles ist perfekt.

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Danke für deinen Kommentar, liebe bknicole! Das freut mich sehr zu hören, dass dir der Tag gefallen hat!
        Ja, das kommt mir doch sehr bekannt vor, die Generation Potter. Das sage ich auch ganz gerne, aber es passt einfach so schön!
        Den Augenjäger habe ich bereits hier Zuhause, aber da konnte ich noch leider nicht reinlesen bisher. Ich bin aber sehr gespannt darauf, mehr von ihm zu lesen.

        Uiii, Maze Runner und Percy Jackson sind ja beides große Favoriten von mir! Ich bin sehr gespannt, wie sie dir gefallen und freue mich über jede Rückmeldung :)

        Und jetzt möchte ich einen Cappucino!

        Löschen
    2. Oh wow, das ist echt mal ein toller TAG - und so völlig ohne Bedingungen, yay!
      Ich werde mir die Tage mal Zeit nehmen, Deine Fragen zu beantworten. Bin sicher, da kommt so manches wieder ans Licht, was ich längst vergessen oder verdrängt habe ;)

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ich würde mich freuen, wenn du mir den Link dann zukommen lässt und bin auf deine Antworten gespannt :) Danke dir!

        Löschen
    3. Hey, ich hab mitgemacht! :D
      http://novembertochter.blogspot.de/2014/09/bucher-blogger-tag-bucherregale.html
      Das waren echt schwere Fragen teilweise :) (Und wow, du bist ja megahübsch!)

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ach, Nicole! Vielen Dank :)
        Ich habe mich sehr gefreut, dass du dich direkt rangewagt hast! Und ich fand es richtig klasse, dass du das Ganze mit einer Fotostrecke aufgepeppt hast. Die Idee mit den Büchern als Bücherregalen fand ich übrigens großartig!

        Löschen
    4. Hey,

      coole Fragen und sehr sympathisch beantwortet!!
      Gefällt mir richtig gut!
      Habe dich mal in meine Blogliste aufgenommen. :)

      Liebe Grüße,
      Ramona
      http://kielfeder-blog.de

      AntwortenLöschen
    5. Das ist eine coole Idee!
      Und deine Umsetzung gefällt mir total gut! :)

      Ich behalte es auf jeden Fall mal im Hinterkopf!

      Liebe Grüße,
      Ramona

      AntwortenLöschen
    6. ... nochmal ich ;) Falls du hier noch aktiv bist und Lust hättest, mitzumachen - ich hab dich getagged: http://novembertochter.blogspot.de/2014/10/harry-potter-zauberspruche-tag.html

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Keine Sorge, bin ich! Einige Reisen und die große RingCon an diesem Wochenende haben mich nur leider vom Bloggen abgehalten - aber es sind gaaaanz viele Beiträge in Planung! Ich schaue auf jeden Fall gleich mal rein - ich bin total gespannt und freue mich so sehr darüber, dass du mich getagged hast! <3 Danke!

        Löschen
    7. Ein schöner TAG - den merk ich mir mal und sende dir spätestens im November (hab grad meine Halloween-Aktion am Start) meine Antwort zu :)

      Du hast übrigens einen sehr schönen Blog - da mach ich gleich mal die 30 voll ;)

      Liebste Grüße,
      Kasia

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Juchuuu, die stolze 30! Danke dir :) Und danke für deine netten Worte! Ich würde mich sehr freuen, wenn du dich auch an den Tag setzt und mir den Link zukommen lässt! :)

        Löschen
    8. Ich verfolge deinen Blog ja länger schon heimlich und habe selbst auch länger schon einen Blog im Aufbau, bei dem ich jedoch noch nichts zu Stande gebracht habe.

      Ich denke, ich fange jetzt aber demnächst endlich mal an und starte mit dem tollen Tag hier. :-)

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Awww, danke fürs Folgen! Ich bin schon gespannt und würde mich sehr freuen, wenn du beim Tag mitmachst :) Danke!

        Löschen
      2. Gerne doch. ;-) Ich schicke dir dann den Link, wenn ich fertig bin. (Dauert ganz schön, sich da so durchzuarbeiten. :-D)

        Löschen
      3. Fertig! :-D

        http://carefull-of-words.blogspot.de/2014/12/the-book-blogger-meme.html

        Löschen
      4. Wie schön! Danke fürs Mitmachen :)

        Ich habe mich total gefreut, dass auch bei dir der dritte Reckless-Band auf der Kaufliste steht (sobald er raus ist)! Und dann auch noch John Barrowman- und Cornelia Funke-Gernhaberin, großartig!

        Ich fand deinen Text übrigens nicht zu lang, also keine Sorge :) Danke, danke, danke <3

        Löschen
    9. Huhu ♥

      Was für ein toller Tag *---*
      Die Fotos sind richtig toll geworden & deine Haare sind einfach nur mega schön. Die borge ich mir irgendwann mal aus :b

      Alles Liebe,
      Jasi :) ♥

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Jasi, danke für deinen lieben Kommentar! Ha, meine Haare brauche ich zwar noch, aber ich borge sie dir gerne mal :D

        Löschen
    10. Ich hab mich einfach mal angehängt! Danke für die Fragen - fand die wirklich sehr gut überlegt und hatte Spaß bei der Beantwortung ;) http://www.backtobook.de/buecher-blogger-tag/

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Gerne doch, liebe Nora! Es freut mich, dass dir das Theme so viel Spaß gemacht hat :) Und danke für die liebe Erwähnung ♥

        Löschen
    11. Hallo,
      fast schon ein Jahr später habe ich mich auch noch angeschlossen. Vielen Dank für die Fragen, sie sind wirklich passend!
      http://cirillavoncintra.blogspot.de/2015/09/bucher-blogger-tag.html
      Alles Liebe
      Ciri

      AntwortenLöschen