Leselaunen #6

Leselaunen ist ein Projekt von Novembertochter, die das Format ins Leben gerufen hat, um wöchentlich ihren Lesestatus festzuhalten. Wie in einer Art Zustandsbericht wird bei den Leselaunen notiert, was man momentan liest und wie man sich mit dem aktuellen Leseverhalten fühlt. Weil ich am Freitag zu einer ganz besonderen Veranstaltung gehe, liegt gerade auch ein ganz besonderes Buch auf meinem Nachttisch.

Aktuelles Buch?

Ursula Poznanski stand ja schon immer auf meiner TBR- (to be read) Liste. Dabei war es mir eigentlich gleich, ob es ein Riesenhit wie Erebos oder dem neuen Bestseller Layers sein sollte, denn von Poznanski habe ich schon so viel Gutes gehört, dass jedes Werk ein Treffer sein muss. Es wurde dann im Endeffekt Die Verratenen, der erste Teil der sogenannten Elaria-Trilogie.
Momentan bin ich auf Seite 172 und bisher ist der Lesefluss unaufhaltsam, weil mich die Geschichte sehr fesselt. Die Verratenen spielt in einem dystopischen Szenario, in dem sich die bessergestellten Bewohner der Sphären von denjenigen unterscheiden, die nicht das Privileg besitzen, unter den großen Kuppelgebäuden zu leben. Die Welt ist vor langer Zeit zerstört worden und seitdem unwirtlich. Die Protagonistin Ria, die dem Regime dient und bald ihr erfolgreiches Studium als eine der Besten abschließen soll, wird jedoch in eine Staatsintrige verwickelt, aus der sie nicht nur sich, sondern auch fünf andere Studierende retten muss.


Momentane Lesestimmung?

Die letzten beiden Tage gingen bei mir gut ab. Das soll heißen, dass ich eigentlich immer in Ruhe über hundert Seiten lesen konnte, ohne das Gefühl zu haben, eine längere Pause einzulegen. Ich bin wieder richtig schön im Lesefluss und das dank der großartigen Ursula Poznanski. Ich hoffe, diese Lesestimmung hält noch lange an.


Zitat der Woche?

“Mein Name ist Eleria. ich bin achtzehn Jahre alt, Vitro Klasse 1, gereiht auf die Nummer 7. Mein Schwerpunkt liegt auf Kommunikation und Rhetorik. Ich bin Opfer einer Intrige.”
Ursula Poznanski, Die Verratenen


Und sonst so?

Natürlich hat es einen Grund, wieso ich ausgerechnet jetzt zu einem Poznanski-Werk greifen musste. Am Freitag geht es mit Patty von Das Bücherchamäleon zu einer Lesung von Layers, dem neusten Roman von Ursula Poznanski. Ich freue mich schon sehr auf diese Veranstaltung, zu der mich das Junge Literaturhaus Köln eingeladen hat. Wer noch nichts vorhat: die Lesung findet um 18.00 Uhr in Köln statt und ich würde mich sehr freuen, einige von euch dort zu sehen. Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung.


Wer auch bei den Leselaunen mitmachen möchte, kann sich auf Novembertochters Blog genauer informieren.

Kommentare:

  1. Freut mich, dass dir das Buch bisher so gut gefällt :D Die anderen Teile sind meiner Meinung nach noch besser!
    Und ganz viel Spaß bei der Lesung <3

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lea,
    ich habe dich für den "Liebsten Award" nominiert!
    Schau doch einfach mal hier vorbei *klick*
    Wäre schön, wenn du mitmachen würdest :)

    Ganz liebe Grüße
    Nana

    AntwortenLöschen