Night Vale Blogtour Tag 2: Die Kreaturen in Night Vale

Am zweiten Tag unserer Willkommen in Night Vale Blogtour erfahrt ihr mehr über die merkwürdigen und manchmal auch schrulligen Kreaturen, die in der Stadt anzutreffen sind. Ob nun Gestaltwandler oder Engel, Night Vale beherbergt sie alle (auch wenn nicht jeder Bürger an die Gestalten glaubt)! Welche Kreaturen Night Vale unsicher machen, könnt ihr in dem zweiten Beitrag der Blogtour lesen.

In der Stadt Night Vale geschehen nicht nur ziemlich merkwürdige Dinge, dort leben auch viele interessante Kreaturen. Schon einmal von einem Haus gehört, das selbstständig denken kann? Oder von einem Mädchen, deren Haut von Blättern und Ästen überzogen ist? Am interessantesten waren für mich beim Lesen allerdings die Engel. Wie sieht ein stereotypischer Engel für dich aus? Er hat Flügel, genau. Erhaben und groß, das passt ebenfalls. In Night Vale sind alle Engel geschlechtslos und tragen den gleichen Namen, nämlich Erika. Der ist übrigens Altnordisch und bedeutet in etwa der alleinige Herrscher. Sind die Engel vielleicht die heimlichen Strippenzieher in Night Vale? Die strahlenden Wesen können kommunizieren und sich bewegen, ohne mit der Wimper zu zucken. Beispielsweise sagen sie auf diese Weise Old Woman Josie Bescheid, dass sie Besuch bekommen hat. Mit ihr leben sie nämlich ganz ungezwungen zusammen. Auf diese Weise können die Engel sie beschützen und ihr bei häuslichen Aufgaben zu Diensten sein. Allerdings ist die Existenz der Engel in Night Vale bestritten.

Würde man bei uns das Büro räumen, wenn es dort von Vogelspinnen wimmelt, so wundert sich in Night Vale niemand mehr großartig über die haarigen Tiere. Man spricht in der Stadt zwar von einer Plage, doch im Endeffekt unternimmt kaum jemand etwas gegen sie. Die Vogelspinnen wissen selbst nicht so recht, wie es ihnen geschieht oder wo sie sind, dafür haben sie allerdings Ahnung von Hunger und der Schwerkraft!

Wie würdest du dich fühlen, wenn in deinem Haus ganz heimlich eine andere Person leben würde? In Night Vale ist das nichts Ungewöhnliches. Dort könnte auch in deinem Haus eine Frau ohne Gesicht leben, die es sich ganz klammheimlich bei dir gemütlich gemacht hat. Sie will ja eigentlich keine Schäden anrichten, aber wenn du sie aufregst, weil du beispielsweise etwas in deinem Kühlschrank umsortiert hast, kann sie auch mal ungemütlich werden… In Kombination mit dem Haus, das denken kann, hast du dir ein paar nette Mitbewohner angelacht.

Macht man einen kleinen Zwischenstopp, um beispielsweise unsichtbare Speisen zu verputzen, dann geht man ins Moonlite All-Nite Diner. Dort gibt es eine Kellnerin namens Laura, aus deren Körper Pflanzen und Äste sprießen, die Früchte hervorbringen. Manchmal werden diese sogar den Gästen serviert und es kommt nicht selten vor, dass Laura deshalb ein bisschen blutet…

Und auch Gestaltwandler werden in Night Vale nicht schief angesehen. Das beste Beispiel dafür ist der fünfzehn Jahre alte Josh Crayton. Er ist sich seiner Äußerlichkeiten manchmal ziemlich unsicher, weshalb er oft verschiedene Gestalten auf einmal annimmt. Man weiß nie so recht, wie Josh wirklich aussieht – ob er nun riesige Glubschaugen oder Tentakeln hat. Nici von Novembertochter hat euch gestern übrigens die Hauptcharaktere auf ihrem Blog nähergebracht – darunter auch Josh!

Welche Kreaturen findet ihr am interessantesten? Die Engel, Josh oder doch das denkende Haus? Morgen geht es bei Saskia von Who is Kafka? weiter, die euch mit den Eigenheiten der Stadt vertraut machen wird wird.

Denkt daran, die unterstrichenen Wörter in allen Beiträgen zu sammeln, um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, das am letzten Tag der Blogtour auf Philips Blog verkündet wird.


Kommentare:

  1. Hallo.
    Na am coolsten ist ja mal das denkende Haus-alleine schon die Idee dafür lässt einen schaudern ;-)
    Bin gerne dabei und danke auch für deinen Beitrag.
    :-) LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Ja , das denkende Haus hat was für sich, aber mir haben es die Bibliothekare angetan XD und Old Woman Josies geheimnisvolles Päckchen, das anscheinend gerne Unsinn treibt auch.

    LG
    Isana

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den schönen Beitrag. Ich finde glaube ich das denkende Haus am interessantesten :)

    Liebe Grüße und bis Morgen,
    Wayland

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die gesichtslose Frau, die heimlich bei einem zuhause wohnt am coolsten, v.a. seit ich ihre Stimme im Podcast gehört hab :D ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    toller Beitrag :)
    ich kann mich nicht entscheiden und finde alle Kreaturen (bis auf die Spinnen) interesant. Bin schon sehr gespannt auf die nächsten Beiträge.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  6. Interessante Ansichten auf eine Stadt der Seltsamkeiten. Dort Urlaub machen würde ich sehr gern, oder einen Abend im Restaurant mit Zeitschleifen-Gästen, aber lieber mit der Option auf Rückkehr in meine Welt. LG Eva

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    Vielen Dank für den tollen und interessanten
    Beitrag.Ich finde sehr interessant Haus das selbstständig denken kann und auch die gesichtlose Frau.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen