LESE-CHALLENGE UPDATE: Toujours Pours



Den heutigen Tag könnt ihr noch nutzen, um bei der Harry Potter Lese-Challenge vom Carlsen Verlag den fünften Band, Harry Potter und der Orden des Phönix, abzuschließen. In diesem Teil wird alles ein wenig düsterer, was wir vor allem der Rückkehr von Du-weißt-schon-wem und seinen Todessern zu verdanken haben. Deshalb möchte ich euch heute in meinem Lese-Challenge Update etwas über das fürnehme und gar alte Haus der Blacks erzählen und ihr werdet einige amüsante Verwandtschaften im Potter-Universum feststellen. In diesem Sinne: Toujours pur!

Eigentlich kommen wir mit der Familie Black schon viel früher in Kontakt und nicht erst in Band fünf. Bereits im ersten Roman deutet Hagrid an, dass er sein fliegendes Motorrad nur geliehen hat und zwar von niemand anderem als Sirius Black! Ein kleiner Fun-Fact am Rande: in den Ersterscheinungen wird Sirius an der Stelle noch Sirius Schwarz genannt. Es lohnt sich also, nochmal einen Blick in Harry Potter und der Stein der Weisen zu werfen.
Im dritten Roman erfahren wir dann auch ein wenig mehr über Sirius und seine Familie. Die Blacks sind eine von den unantastbaren Achtundzwanzig. Das bedeutet, dass sie zu den 28 Familien der britischen Zaubererwelt gehören, die reinblütig sind. Allerdings gilt dieses sogenannte Reinblüterverzeichnis nur bis zu den 1930er Jahren. Aber wie das nun einmal so ist, diese Liste stimmt auch nicht hundertprozentig überein, denn unter anderem findet man die Weasleys darauf, die sich über die Auflistung beklagten, weil sie irgendwann einmal Muggelvorfahren hatten.

Im Gegensatz zu den Weasleys waren die Blacks jedoch stolz darauf, auf dieser Liste aufgeführt worden zu sein. Nicht umsonst lautet das Familienmotto : Toujours pur, was so viel heißt wie stets unbefleckt. Gemeint ist, dass kein Black je einen Muggel oder ein Nicht-Reinblut geheiratet hat und somit nur reinblütige Nachkommen existieren.

Aber mal langsam, was soll dieser ganze Reinblut-Quatsch eigentlich? Einige Zauberer und Hexen sind der Meinung, dass nur Reinblüter in der magischen Gesellschaft einen Platz haben sollten. Die Magie fließt im Blut, daher glauben sie, dass ein Magier nur dann machtvoll sein kann, wenn auch die Eltern vollkommen magisch veranlagt sind. So entstand schon sehr früh und nicht erst zu Voldemorts Zeiten eine große Rassismus-Debatte. Wenn wir uns Hermine Granger genauer ansehen, deren Eltern beide Nicht-Magier sind, wissen wir, dass diese Reinblutideologie ziemlich weit hergeholt ist. Schlussendlich gibt es ja auch noch die Squibs, die nicht zaubern können, aber aus einer magischen Familie stammen (zumindest ein Elternteil muss magisch begabt sein).

Traditionelle Familien hören sich die Widersprüche ihrer Ideologien gar nicht erst an. Insgesamt sind sie sowieso sehr stur, wenn sich jemand in ihre Familienangelegenheiten einmischt. Die Blacks führen ihren Stammbaum auf einem riesigen Wandteppich, auf dem jedes Familienmitglied aufgelistet ist. Fällt einer von ihnen in Ungnade oder heiratet sogar einen nicht reinblütigen Zauberer oder eine Hexe, so wird derjenige vom Stammbaum verbannt. Weil Sirius gegen die Muggelfeindlichkeit seiner Eltern rebellierte, ist an der Stelle seines Namens auf dem Teppich nur noch ein Brandloch zu finden. Ebenfalls ausradiert wurde unter anderem ein Onkel von Sirius, der ihn finanziell unterstütze und auch Cedrella, die einen Weasley heiratete, wurde wegen Blutsverrat ausgebrannt.
Wo wir gerade beim Heiraten sind – die Blacks sind mit so vielen Zaubererfamilien verwandt, dass man als Leser nur schmunzeln kann. Bellatrix Lestrange ist beispielsweise die Cousine von Sirius und weil Narzissa Malfoy Bellatrix‘ Schwester ist, ist sogar Draco mit Sirius unmittelbar verwandt! Und dass Draco auch mit Tonks verwandt ist, wird klar, wenn man weiß, dass Tonks Mutter Narzissas Schwester ist. 
Auf dem großen Stammbaum sind auch noch Namen wie Crouch, Bulstrode, Burke, Crabbe und sogar Longbottom zu finden, denen wir in der Buchreihe häufiger begegnen.

Wie ihr seht sind die Verwandtschaftsverhältnisse recht wirr. Oder wie man auch sagen kann: jeder ist mit jedem verwandt!

War dieser kleine Ausflug in die Reinblutfamilie Black für euch aufschlussreich? Ich hoffe, ihr müsst jetzt auch jedes Mal bei der Vorstellung schmunzeln, dass Tonks und Draco sich vielleicht auf einer Geburtstagsparty hätten begegnen können…

Weiter geht es mit Harry Potter und der Halbblutprinz. Ich wünsche euch viel Lesevergnügen, denn dieser Band ist nicht nur mein liebster, sondern auch generell eines meiner Lieblingsbücher.

13.07. - 19.07.Harry Potter und der Stein der Weisen
20.07. - 26.07.Harry Potter und die Kammer des Schreckens
27.07. - 02.08.Harry Potter und der Gefangene von Azkaban
03.08. - 12.08.Harry Potter und der Feuerkelch
13.08. - 26.08.Harry Potter und der Orden des Phönix
27.08. - 02.09.Harry Potter und der Halbblutprinz
03.09. - 14.09.Harry Potter und die Heiligtümer des Todes



Kommentare:

  1. Aber wenn Tonks Mutter Narzissas Schwester ist und Narzissa Bellatrix Schwester, ist Tonks Mutter dann Bellatrix oder auch eine Schwester von Bellatrix?! o.O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tonks Mutter ist Andromeda Black und das ist die Schwester von Bella und Narzissa =)

      Löschen
  2. Ganz fantastischer Beitrag, vielen Dank!! :)

    AntwortenLöschen