Unterwegs: FBM 2016

Die Frankfurter Buchmesse ist leider schon vorbei. Aber was folgt danach? Genau, der Messebericht! Ich habe zwar noch einige Interviews für euch, doch bevor ihr diese zu lesen bekommt, erfahrt ihr auf meinem Blog von meinen Messe-Eindrücken. Als Carlsen Messebloggerin war ich natürlich viel unterwegs und habe einiges erlebt. Meine Highlights präsentiere ich euch heute!

Da ich am Messe-Mittwoch noch nicht so viele Termine hatte, nutzten Philip, Vanessa und ich die Zeit für einen Rundgang durch die Hallen. Wir begegneten der altbekannten Ullstein-Eule wieder, trafen Olaf aus Die Eiskönigin beim Ravensburger-Stand und staunten nicht schlecht über die wundervolle Dekoration bei Carlsen, die vor allem im Zeichen von Harry Potter und das verwunschene Kind stand.
Unser erster Termin war bei Fischer Tor, wo uns Sophie über den neuen Programmbereich und seine Neuerscheinungen informierte. Die Wunschliste an Büchern wuchs natürlich wieder rasend schnell und ich bin schon sehr gespannt auf die kommenden Titel aus dem Science Fiction- und Fantasy-Bereich.
Unmittelbar danach ging es für mich zum Carlsen Messestand, um mich als Messebloggerin einweisen zu lassen. Ich durfte viele Mitarbeiter des Verlags kennenlernen, erhielt meine Dienstgeräte und machte mich sogleich daran, den Snapchat- und Instagram Stories-Kanal von Carlsen zu füllen. Durch den Leerlauf bis fünf Uhr hatte ich genügend Zeit mich einzuleben, ehe die Messe am Verlagsstand mit einem Sektempfang eingeläutet wurde.

Am Donnerstag konnte ich einmalig etwas ausschlafen und war erst gegen elf Uhr morgens vor Ort. Lennart und ich sprachen über zukünftige Projekte und nahmen uns dadurch eine kleine Auszeit vom Messetrubel.
Den Mittag verbrachte ich vor allem bei Rowohlt. Gemeinsam mit Philip durften wir Arno Strobel und Ursula Poznanski interviewen, was unheimlich aufregend war und viel Spaß gemacht hat. Anschließend gab es für mich noch ein Verlagsgespräch mit Hanna – und ich sag es euch, die neuen Rowohlt Rotfuchs Bücher haben es in sich!
Aber auch bei Carlsen und bei Oetinger wurde ich noch auf den neusten Stand gebracht, was die Neuerscheinungen der Verlage betrifft. Es gibt bald grandiosen Lesestoff für euch, so viel kann ich schon einmal versprechen. Zwischendurch snappte ich immer wieder für Carlsen und konnte lustige Geschichten hinter den Kulissen einfangen. Es hat mich auch sehr gefreut, dass ich Michelle treffen konnte, mit der wir dann noch ein wenig über die Stände schlenderten.
Am Abend fuhr ich nochmal kurzzeitig zu meiner lieben Freundin Asja, bei der ich bis Freitag unterkam. Wir aßen mit ihrem Freund, Caro und Ingo Pizza, bevor ich schließlich mit dem Blogger-Squad die A House Divided Comic-Lesung besuchte. Die war mal etwas ganz Neues, da Haiko Hörnig und Marius Pawlitza zu zweit alle Stimmen sprachen, Soundeffekte machten und sogar Hintergrundmusik und –Geräusche in petto hatten.


Der letzte Fachbesucher-Tag startete mit dem Bloggerfrühstück von Droemer Knaur und einem Autoren Speed Dating. Es gab leckere Kleinigkeiten und für jeden genug Kaffee und Saft – wirklich toll organisiert! Allerdings war es sehr voll und man kam gar nicht richtig dazu, die Tische zu wechseln, um tatsächlich alle Autoren und Autorinnen kennenzulernen. So hatten wir aber sehr viel Spaß mit Ally Taylor und Carrie Price.
Im Anschluss hatte ich die Gelegenheit mit Anne Freytag und Adriana Popescu zu quatschen. Das hatten wir uns nämlich fest vorgenommen und so kam auch noch ein Interview zustande, das ihr bald auf meinem Blog lesen könnt. Ich habe immer wieder so viel Spaß mit den beiden – es fühlt sich an, als würden wir uns schon ewig kennen.
Rayk Anders lud zum Meet and Greet ein und so kamen wir bei dtv schnell ins Gespräch. Wir sprachen natürlich über sein aktuelles Buch Eure Dummheit kotzt mich an, aber immer wieder verfielen wir in Plauderlaune über Comics – das musste eben sein.
Wir verquatschten uns ziemlich, weshalb wir zu spät zum Blogger Future Place kamen und nur das Ende von Vanessas Vortrag mitbekamen. Philip erzählte etwas über die Monetarisierung von Blogs, was wieder einmal für hitzige Diskussionen sorgte.
Am späten Nachmittag traf ich die Zeichner Reinhard Kleist (Der Traum von Olympia) und Tobi Dahmen (Fahrradmod), mit denen ich über Comics und ihre aktuellen Titel plauderte. Bis der Carlsen Bloggertreff eingeläutet wurde, hatte ich auch wieder etwas Zeit, um fleißig rumzusnappen. Beim Empfang war auch die Autorin Tamara Bach (Vierzehn) mit von der Partie, die unglaublich sympathisch war („Mama, ich bin im Intanez!“).
Darauffolgend gingen wir zum Virenschleuderpreis. Nach einem Fauxpas der Moderation, die sich in der Präsentation verklickte und damit verriet, feierten wir die Potternacht des Carlsen Verlags, die einen Preis abräumte. Auch LitCamp-Mutti und Literaturschockerin Susanne Kasper wurde ausgezeichnet, was uns sehr freute.
Die Comic Solidarity Party schafften wir nach einem ausgiebigen Abendessen leider nicht mehr – die muss dann wohl bis zur FBM17 warten.

Am Samstag standen wir alle schon um 9 Uhr morgens auf der Matte, denn beim Impress Blogger Brunch gab es wieder bittersüßen Kakao. Viele Impress Autorinnen und Autoren waren vor Ort, sodass man direkt ins Gespräch kam. Im vergangenen Jahr haben wir alle ziemlich gefroren, weil wir draußen standen – die Änderung der Location war dieses Mal ein voller Erfolg und die Sitzgelegenheiten sorgten für ein gemütliches Ambiente.
Im Anschluss hatte ich ein tolles Gespräch mit Kira Emily von der Radioredaktion „Die Jugend an sich“. Sie stellte mir viele interessante Fragen zu meinem Blog und BookTube-Kanal, sodass ich wirklich auf den Beitrag im Radio Bonn/Rhein-Sieg gespannt bin!
Von Benjamin Monferat hatte ich bisher noch kein Buch gelesen, weswegen das Treffen mit ihm beim Rowohlt Frühstück umso interessanter war. Er erzählte uns viel über sein aktuelles Buch Der Turm der Welt und eigentlich wollten wir alle am liebsten direkt in Paris sitzen. Seine Frau und er brachten extra für den Anlass selbstgebackene Eiffelturm-Kekse mit und Rowohlt spendierte Croissants und Kaffee. Es war wirklich ein sehr schönes Beisammensein, alleine schon weil der Autor uns mit fantastischen Anekdoten versorgte. So brachte er auch seine Protagonisten in Form von Playmobil-Figuren mit – total einfallsreich und einfach nur lustig!
Wer immer schon einmal über die Dächer der Messe sehen wollte, war bei Loewe genau richtig, denn wir kamen über eine Treppe auf einer Erhöhung zum Treffpunkt. Beim Bloggertreffen stellte uns das Loewe-Team die neuen Spitzentitel vor – die haben wieder etwas für jeden Geschmack dabei! Ich habe mich auch sehr gefreut, eine Runde mit dem Team zu quatschen, was wieder viel Spaß gemacht hat. Leider war die Autorin Daphne Unruh krank, doch ihr Mann sprang ein und erzählte uns stattdessen von ihrer Romanreihe Zauber der Elemente und ihr Leben mit einäugiger Katze als Patchwork-Familie.
Der nächste Bloggertreff fand bei dtv statt. Stefanie berichtete uns von wirklich vielen neuen Krachern aus dem Verlag und hatte uns dieses Mal sogar eine Interviewkabine für etwas mehr Ruhe organisiert. Wir waren zwar viele Leute, aber die Stimmung war dank Allen sehr gut und wir amüsierten uns köstlich!
Der Tag war noch lange nicht vorbei und so machte ich einen kleinen Abstecher bei den niederländischen Autoren, bei denen unter anderem Edward van de Vendel von seinem Roman (Krebsmeisterschaft für Anfänger) erzählte. 
Daraufhin zog es mich und Philip für Bookster Bloggen – Ein Tutorial auf die Bühne. Die Munich Bookster verrieten ihre Tipps und Tricks für Blogger-Beginner und auch Philip und ich plauderten ein wenig aus dem Blogger-Nähkästchen. Ich hatte wahnsinnig viel Spaß und bin total begeistert von dem Feedback, das wir erhielten.
Edward van de Vendel traf ich dann kurz darauf wieder und er hatte auch Zeit für ein kleines Gespräch. Wir schickten Roy Looman gemeinsam eine Video-Botschaft, die ihr euch auf Edwards Instagram-Kanal ansehen könnt und sprachen darüber, wie wichtig die Blogger für die Autoren sind. Diese Begegnung hat mich sehr berührt, da Edward mir viele persönliche Dinge erzählte.
Besonders schön war es, dass ich Ivy endlich persönlich treffen konnte. Ich habe mich sehr gefreut, dass sie zu meinem Vortrag erschien und wir uns danach noch ein wenig unterhalten und rumlaufen konnten. 
Weil der Abend im Zeichen der Dark Diamonds stand, ging es für mich zurück zu Carlsen. Es gab einen Empfang und anschließend gingen wir gemeinsam mit den Autorinnen und Bloggerpaten des neuen Labels essen. Ein super Abschluss für einen anstrengenden Tag.

Leider stand dann auch schon der letzte Messetag an. Mit einem Frühstück bei Bastei Lübbe konnte ich mit einigen Bloggerkollegen über das neue Imprint Be plaudern. Mit über 150 neuen Titeln in drei verschiedenen Genres (Beyond, Thrilled und Heartbeat) wurden uns bei Kaffee und Donuts außerdem die drei Spitzentitel vorgestellt.
Meine freie Stunde nutzte ich, um bei Carlsen wieder ordentlich zu snappen und einige Verlage zu besuchen, ehe ich um zwölf Uhr wieder auf der Bühne stand. Dieses Mal für Faszination Manga. Eigentlich habe ich mit Manga nicht mehr viel am Hut, doch ich war auch eher dafür da, um über Cosplay zu sprechen, was mich natürlich sehr freute! Wir diskutierten vor allem, warum Manga und Anime so populär sind, was interessant war. Als ich Patty im Publikum entdeckte, war ich total glücklich, dass sie extra zu dem Vortrag noch vorbei kam!
Bei Carlsen traf ich den Messe-Mayer. Mit ihm quatschte ich in einem Interview über Cosplay, Doctor Who und meine Arbeit als Messebloggerin. Er ist echt ein toller Typ – gerne hätte ich noch mehr Zeit mit ihm verbracht!
Stattdessen war ich dann bei Ayse Bosses Lesung ihres Buchs Weil du mir so fehlst - eine Trauerhilfe für Kinder. Das Gespräch auf der Bühne war sehr bewegend und ihr Mann, der Sänger BOSSE, sang abschließend ein Lied zu dem Titel.
Es ging rostig weiter, denn auf der Open Stage wurde das Sommermusical Ritter Rost auf Kreuzfahrt vorgetragen. Bei den Songs wollte man am liebsten aufstehen und direkt mittanzen, einfach zuckersüß!
Mein letzter Messetermin war gleichzeitig auch mein Meet + Greet bei Carlsen. Ich glühe immer noch vor Freude, wenn ich daran denke, wie schön es war! Ich stellte meine drei Favoriten aus dem Carlsen Verlag vor und freute mich, dass sich auch viele große Percy Jackson-Fans unter den Anwesenden befanden. So konnten wir uns über unsere Lieblingsthemen austauschen, stellten eine Liste unserer Notps (Notp = Not [the] One True Pairing) aus dem Harry Potter Fandom auf und philosophierten über Sherlock. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich fand es super, wie viele wir am Ende waren!

Ich möchte mich vor allem bei Carlsen und insbesondere Ute und Ramona bedanken, die mir diese wundervolle Messe ermöglichten. Vielen Dank an alle Verlage für die schönen Bloggertreffs, die Kooperationen und Interviewmöglichkeiten. Danke an alle Autoren und Autorinnen sowie Zeichner, die Zeit für ein Gespräch geopfert haben und danke an meine Bloggerfreunde, den Blogger-Squad, für eine unvergessliche Zeit.

Neben diesem Messebericht habe ich übrigens auch drei Berichte für Carlsen geschrieben:



Was waren eure Messe-Highlights?



Die Ullstein-Eule ist nicht nur ein Eye-Catcher sondern auch ein beliebter Treffpunkt auf der FBM

Mit Olaf vom Ravensburger-Stand habe ich mich gut verstanden!

Bei Carlsen gab es eine riesige Ausgabe von Harry Potter und das verwunschene Kind!

Es ist immer schön, Freunde auf der FBM zu treffen - wie hier Michelle aka Madamereadsalot

Beim Blogger-Frühstück von Droemer Knaur

Das neue Label Dark Diamonds wurde natürlich auch gefeiert

Ayse Bosse erzählt von ihrem Kinderbuch Weil du mir so fehlst

Ich durfte Edward van de Vendel kennenlernen, den Autor von Krebsmeisterschaft für Anfänger

Mit Book Walk und Alex auf der Bühne - Bookster Bloggen

Benjamin Monferat stellt sein aktuelles Buch Der Turm der Welt vor - in bester Gesellschaft!

 Bei Loewe wurden uns die neuen Spitzentitel vorgestellt

Daphne konnte leider nicht kommen, dafür erzählte ihr Mann etwas über ihre Romane

Wenn du ganz spontan in Rainer Strecker hineinläufst...

Nina, Kai und ich beim Faszination Manga-Vortrag

Bei meinem Meet + Greet am Messe-Sonntag

Kommentare:

  1. Ein wirklich toller Bericht! Die Fotos gefallen mir auch sehr gut. Auf das Olaf Bild bin ich ein bisschen neidisch, hihi.
    Im nächsten Jahr versuche ich auch mal, an ein paar persönliche Gesprächstermine mit den Verlagen zu kommen. Dieses Jahr fühlte ich mich noch als "zu klein". :)

    Liebste Grüße,
    Nicci Trallafitti ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicci,

      keine falsche Scheu, einfach bei den Verlagen nachfragen. Ich bin sicher, die haben viel Spaß mit dir und es ist völlig egal, wie groß die Reichweite eines Blogs ist :)

      Löschen
  2. Huhu Lea!

    Ein schöner Bericht, aber er hätte bestimmt noch ausführlicher sein können :D

    Euren Vortrag habe ich leider verpasst. Irgendwie hab ich die Termine durcheinander gebracht. Nun ja. Hat mich dafür umso mehr gefreut, dass wir Sonntag morgen die Zeit hatten ein wenig länger zu quatschen statt immer nur "Hi" und "Ciao" :D

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      ja, bloß noch ausführlicher :D

      Ach, ist doch kein Problem - auf der Messe ist immer so viel los, da verpeilt man auch mal ein paar Termine. Ich habe mich jedenfalls sehr gefreut, dass wir bei BL plaudern könnten - das war toll :)

      Löschen
  3. Super schöner Messebericht liebe Lea ♥︎ achja unserer Bloggersquad ist einfach genial! Es ist so schön die ganzen Erlebnisse, die wir auch zum Teil zusammen erlebt haben nochmal durchzulesen. Ich bin auch schon dabei meinen Messebericht zu schreiben und freue mich einfach schon mal auf die nächste Messe :D allerliebst, Jessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Jessie ♥
      Hach, es ist immer so schön mit euch!

      Löschen
  4. Ganz tolle Beiträge Lea!!
    Bosse war ja auch da ♥_♥
    Edward van de Vendel sieht aus wie Ralf Dümmel aus "Die Höhle der Löwen" - richtig witzig.

    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Yvonne ♥
      Oh, ja Bosse hat tatsächlich auch gesungen, das war einfach wundervoll!

      Das mit Edward habe ich lustigerweise schon mehrfach gehört - jetzt muss ich das wirklich mal googlen ;)

      Löschen
  5. Ahoy Lea,

    klingt ja nach einer wundervollen Zeit - schade, dass ich nicht zur FMB konnte...

    Ich mache mal ein bisschen Eigenwerbung (und hoffe, dass stört dich nicht ^^).
    Bei mir läuft nämlich zurzeit eine Harry Potter- Themenwoche mit vielen Themen und Posts und einem kleinen Gewinnspiel...

    Vielleicht hast du ja mal Lust, reinzustöbern?

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/10/ankundigung-harry-potter-themenwoche.html

    Liebste Grüße, Mary <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mary,

      danke für den Link! Da schaue ich gleich mal rein =)


      Und vielleicht klappt es ja bei der nächsten Messe!

      Löschen
  6. Ein wirklich schöner Messebericht! Ich hätte super gerne Philips Vortrag am Freitag gehört, musste aber leider gleichzeitig zu einem anderen Termin.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir tragen bestimmt nochmal etwas vor ;)
      Beim nächsten Mal dann!

      Löschen
  7. Huhu liebe Lea,

    ein richtig toller Messebericht mit wundervollen Fotos! :)
    Ich fand es sehr schön dich beim Loewe und dtv Bloggertreffen kennenzulernen, du bist einfach megasympathisch! :D <3

    Meinen Messebericht schreibe ich die Tage auch noch, da wird man ganz wehmütig...

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen schönen Donnerstag,
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Hannah,

      das kann ich nur zurückgeben, war schön, dich kennenzulernen!
      Und vielen Dank :)

      Löschen