Leselaunen #33

Leselaunen ist ein Projekt von Novembertochter, die das Format ins Leben gerufen hat, um wöchentlich ihren Lesestatus festzuhalten. Wie in einer Art Zustandsbericht wird bei den Leselaunen notiert, was man momentan liest und wie man sich mit dem aktuellen Leseverhalten fühlt. Die Leselaunen hinkten bei mir gerade etwas hinterher, aber jetzt kann ich euch wieder ein neues Buch vorstellen, das ich gerade lese. Es handelt sich um Die Farben des Blutes, Band 2: Gläsernes Schwert von Victoria Aveyard aus dem Carlsen Verlag! 

Aktuelles Buch?

Gerade lese ich den zweiten Band der Reihe Die Farben des Blutes von der zauberhaften Victoria Aveyard. Gläsernes Schwert handelt von Mares weiterer Reise, nachdem sie sich im Schloss bewährt hat und herausfand, wer auf ihrer Seite steht und wen sie bekämpfen muss. Es gilt, die Gerechtigkeit zwischen rotem und silbernem Blut zu wahren! Ich bin momentan auf Seite 351 und erwische mich immer wieder selbst, wie mich Mares Tatendrang packt. Allerdings waren die ersten 200 Seiten bisher eher ein Auftakt und es dauerte meiner Meinung nach ganz schön lange, bis die Erzählung an Fahrt gewonnen hat. Ich habe mich schon einmal ziemlich erschrocken, weil Victoria Aveyard es hervorragend schafft, mit Intrigen zu spielen und den Leser Dinge glauben lässt, die sich am Ende anders herausstellen. Jedenfalls bin ich sehr gespannt, wie es mit Mare und der Scharlachroten Garde weitergeht!

Momentane Lesestimmung?

Wie ich schon vermutet habe, ist meine Lesestimmung tatsächlich mit dem sonnigen Wetter gestiegen! Kaum war gestern die Sonne draußen, habe ich mich mit meinem Buch in den Garten verzogen und eine Runde abgeschaltet, was ich bitter nötig hatte. Ich schaffe jetzt auch wieder mein Lesepensum von hundert Seiten am Tag, was mich wiederum glücklich macht und mich positiv stimmt. Zwischendurch schnappe ich mir - vor allem während der Busfahrten - einen Comic und komme in den ganzen Serienbänden auch dort vorwärts.


Zitat der Woche?

“Kleine Blitzwerferin. So hat sie mich genannt, so haben sie mich genannt. Nein, nein, das stimmt nicht. Trotz meiner Schmerzen richte ich mich gerade auf, damit ich so groß bin, wie es nur geht. Ich bin nicht mehr klein.”
Victoria Aveyard, Gläsernes Schwert


Und sonst so?

Ich freue mich, dass mein Blog jetzt auf einer eigenen URL erreichbar ist! Ab sofort könnt ihr auf www.liberiarium.de meinen Blog besuchen.
Ich hoffe, dass die Sommerstimmung da draußen etwas länger anhält und nicht schon in wenigen Tagen verflogen ist. Am Samstag lese ich in Düsseldorf mit weiteren Nocthene-Autoren, worüber ich mich freue. Endlich kann ich eine alte Kurzgeschichte von mir wieder ausgraben und vortragen! Ansonsten bin ich sehr gespannt auf die kommenden Tage und Wochen, die noch so einiges mit sich bringen werden!

Wer auch bei den Leselaunen mitmachen möchte, kann sich auf Novembertochters Blog genauer informieren.

Kommentare: