WIR


[Werbung: Presseexemplar] Wer von euch mag auch so gerne Horrorfilme wie ich? Ich war deshalb im Kino sehr gespannt auf „WIR“, den ich auf Empfehlung meines LitCast-Kollegen Lennart geguckt habe und freue mich, dass der Film seit Ende Juli jetzt auch für das Heimkino erhältlich ist. Ich verrate euch in diesem Beitrag, wieso ihr diesen Film nicht verpassen solltet – und auf Instagram könnt ihr sogar noch eine DVD und Blu-ray von „WIR“ gewinnen.


Die Familie Wilson freut sich auf einen erholsamen Urlaub an der Küste, doch die Ferien bleiben nicht lange ruhig. Eines Abends erscheinen in der Auffahrt vier Gestalten, die genauso aussehen wie die Wilsons. Aber sie sind ganz und gar nicht freundlich gesinnt … Die Doppelgänger gehen plötzlich auf die Wilsons los und die Jagd beginnt.

Bei Horrorfilmen bin ich immer skeptisch. Es gibt Filme, da weiß man einfach sofort, was dahintersteckt, dann gibt es welche, die sind einfach nur trashig und voller Splatter-Szenen und wenn man Glück hat, erwischt man auch mal einen richtig guten Film-Knaller. Bei „WIR“ wusste ich schon ab der ersten Szene, dass ich diesen Film mögen würde. Die Kamerafahrten, der Schnitt und die epische Aufmachung haben mich gleich auf einen sehr individuellen Film eingestimmt.

Vor allem war ich auf Lupita Nyong’o gespannt, die die Mutter der Wilsons spielt. Sie ist eine großartige Schauspielerin und beweist, dass sie in jedem Genre glänzt. Generell ist das Schauspiel aller Figuren meiner Meinung nach sehr zu loben. Alle Darsteller müssen gleichzeitig ja auch eine Doppelrolle spielen und ich bin mir sicher, dass der Dreh dadurch enorm anspruchsvoll war. Vor allem für die Jungdarsteller, die sich gleich in zwei Figuren ausprobieren konnten!

Jordan Peele, der bereits für den Horrorschocker „GET OUT“ bekannt wurde, hat zu „WIR“ nicht nur ein geniales Drehbuch abgeliefert, sondern auch bei der Produktion mitgewirkt und Regie geführt. Ich kann leider nicht sagen, inwiefern sich dieser Film mit „GET OUT“ vergleichen lässt, da der Film noch auf meiner To-Watch-List steht.

„WIR“ begeistert vor allem wegen der Atmosphäre. Man sollte sich weniger auf einen Splatter-Film mit brutalen Szenen einstellen, vielmehr ist der Film ein Psycho-Schocker. Ich war die ganze Zeit aufmerksam dabei und habe ständig überlegt, was da eigentlich gerade abgeht. Beim zweiten Mal sind die Plot-Twists natürlich nicht mehr so spannend, aber man kann sich vielmehr auf die zahlreichen Hinweise konzentrieren und den Film voll und ganz auf sich wirken lassen.

Gut, man muss auch ein bisschen Trash abkönnen und sich damit abfinden, dass der Film mit vielen Kontrasten spielt (ich liebe das so!). Die befreundete Nachbarsfamilie der Wilsons ist richtig schön amerikanisch und ihre Mitglieder werden ein wenig asozial dargestellt – was durchaus komische Momente hervorbringt. Und man muss natürlich abgedrehte Storys mögen, weil so 0815 ist der Film definitiv nicht.

Ihr könnt euch vor allem auch auf Bonus-Features freuen, wie unveröffentlichte Szenen und Behind the Scenes Clips, die zeigen, wie der Film gemacht wurde.

Ich würde den Film allen empfehlen, die gerne mal einen andersartigen Horror-Film mit Psycho-Twists sehen wollen. Dadurch, dass der Film jetzt auf DVD und Blu-ray draußen ist, kann ich meine Freunde auch mit meinem Hype anstecken! 

 Für alle, die jetzt Blut geleckt haben, verlose ich auf Instagram noch eine DVD und eine Blu-ray von „WIR“. 




Die Bilder sind dem Universal Presseserver entnommen. Danke für das Presseexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.