Fighting With My Family


[Werbung: Presseexemplar] Seit GLOW bin ich ja voll im Wrestling-Fieber! Da kam der Film „Fighting with my Family“, der seit dem 09. September auf DVD und Blu-ray erhältlich ist, genau richtig. Wie mir der Film gefallen hat, erfahrt ihr heute in meinem Beitrag. Außerdem könnt ihr auf Instagram Blu-rays von „Fighting with my Family“ gewinnen!


Darin geht es um Paige und ihren Bruder Zak, für die Wrestling alles ist. Ihre Eltern unterstützen sie bei ihrem Training, denn die sind selbst so Wrestlingbegeistert, dass sie alle vier gemeinsam irre Shows aufführen. Eines Tages wird der Traum der Geschwister wahr und sie dürfen beim Probetraining für das WWE (World Wrestling Entertainment) teilnehmen. Allerdings geht die Reise nur für Paige weiter: sie darf die Ausbildung machen und Zak muss zurück nach England. Der Zusammenhalt der Familie wird auf eine harte Probe gestellt und Paige muss lernen, in dem knallharten Showbusiness zu überleben.

Es ist ein bisschen schwer, in die Welt des Wrestlings einzutauchen. So richtig wird der Sport im Film leider nicht erklärt, sodass ich mich bei den Kämpfen manchmal gefragt habe: Wieso ist das so? Aber ich fand es toll, dass natürlich auch viel über die Show an sich berichtet wird und man hinter die Kulissen schauen kann. Man muss schon auch neugierig auf den Sport sein, um „Fighting with my Family“ interessant zu finden.

Mich überraschte es, dass Dwayne „The Rock“ Johnson auf dem Blu-ray Cover so präsent zu sehen ist, denn im Film hat er tatsächlich nur eine sehr kleine Rolle. Er spielt sich selbst, was sehr charmant und witzig zugleich rüberkommt. Zudem ist „The Rock“ Produzent des Films und bringt aufgrund seiner Vergangenheit viel Ahnung von Wrestling mit.
Der Hauptcast besteht aus Nick Frost, Lena Headey, Florence Pugh und Jack Lowden, die als Familie Knight in den Ring steigt. Die Chemie der vier Darsteller untereinander ist echt toll und man merkt richtig den festen Zusammenhalt der einzelnen Mitglieder. Das rührte mich sogar zu Tränen.

Was ich nicht wusste: Der Film basiert auf einer wahren Geschichte. Paige ist tatsächlich ein Wrestling-Star und ich musste sofort ein bisschen über sie im Internet recherchieren. Das ist nämlich echt krass, was diese Frau alles geleistet hat. Sie sorgte beispielsweise dafür, dass Frauen im Wrestling besser behandelt werden und setzte sich als eine der jüngsten Kämpferinnen stark für die Gleichberechtigung ein.

Ich würde den Film als klassische Dramedy bezeichnen. Die Story ist schon sehr dramatisch und emotional, wird aber mit viel Witz aufgelockert. Ich empfand einige Szenen als sehr langatmig, war aber am Ende durchaus begeistert von „Fighting with my Family“ (und habe jetzt Lust, mit Wrestling anzufangen!).

Für alle, die sich auch überzeugen lassen wollen, verlose ich jetzt auf Instagram 2x je eine Blu-ray von „Fighting with my Family“. 


Die Bilder sind dem Universal Presseserver entnommen. Danke für das Presseexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.