Gemini Man


[Werbung: Presseexemplar] Stell dir vor, es gäbe eine Doppelgänger-Version von dir, die jünger und agiler ist. Wie würdest du damit umgehen? Seit dem 13.02. ist „Gemini Man“ auf DVD und Blu-ray erhältlich, der genau diese Frage ergründet. Heute verrate ich euch in meinem Blog-Beitrag, was der Film kann und wie er mir gefallen hat.

Als Elite-Auftragskiller ist Henry Brogan (Will Smith) einer der Besten. Dass er sich zur Ruhe setzen will, ist nach so langer Berufszeit jetzt auch mal dringend notwendig. Auf einem seiner letzten Aufträge muss er jedoch feststellen, dass er sich selbst begegnet: wortwörtlich. Der andere Agent sieht genauso aus wie er, nur jünger. Er spricht wie Henry, reagiert wie Henry und kann damit auch seine nächsten Schritte bereits vorhersehen … Was ist er?


Zugegeben, ich war ja schon skeptisch. Will Smith in einer Doppelrolle als sich selbst? Könnte total cool werden oder voll gegen die Wand fahren. Leider wurde die Frage, wer Henrys Doppelgänger ist und was da überhaupt los ist, ziemlich schnell aufgeklärt, was dem Film absolut die Spannung nahm. Generell ist „Gemini Man“ eher ein Film der Sorte: Kopf aus. Man bekommt alles dreimal vorgekaut, muss gar nicht mehr mitdenken. Toll sind dafür aber die Special-Effects. Die sehen nämlich echt gigantisch gut aus und das muss man „Gemini Man“ echt lassen! Es macht richtig Spaß, zu sehen, wie die Effekte auf einen einprasseln.

Dass die Story eher mager ist, haben wohl auch die Drehbuchautoren schnell bemerkt und daher noch eben eine Lovestory nebenbei eingefügt. Die wirkte auf mich leider ziemlich erzwungen und so dachte ich irgendwann: okay, einfach darauf einlassen und mal schauen, ob das eine gute Entscheidung war.
Besonders die Kampfszenen sind nämlich genial gut gemacht. An gefühlt jeder Ecke dieses Films wird geschossen, es explodiert etwas oder es wird super brenzlig für Henry. Mit den visuellen Effekten sind diese Szenen meist total überzogen, was aber ehrlicherweise einfach nur cool war. „Ja, ist klar“, war glaube ich mein häufigster Gedanke, gefolgt von einem Lachen. Das Abenteuer spielt außerdem an vielen verschiedenen Sets, was dem Film etwas mehr Abwechslung gibt.


Will Smith trägt diesen Film auf wirklich jeder Ebene. Er spielt ganz gut und so hat man auch Interesse daran, zu erfahren, was mit Henry passiert. Besonders cool wird es eben dann, wenn Will Smith zweimal zu sehen ist. Gerade bei seinem jüngeren Ich hab ich auch immer wieder genauer hingesehen, weil mich die visuelle Technik dahinter sehr interessiert hat.

Auf der Blu-ray erwarten euch über 60 Minuten Bonusmaterial, wie ein alternativer Anfang und entfernte Szenen. Mit zahlreichen Featurettes könnt ihr mehr über die Welt von „Gemini Man“ lernen und ins Abenteuer eintauchen. „Gemini Man“ ist meiner Meinung nach nichts für Menschen, die den Film schon beim Gucken auseinandernehmen. Man muss das Ganze erst mal auf sich wirken lassen. Die Action-Szenen machen Spaß, die visuellen Effekte sind gut, die Story aber eher matt. Wem das nichts ausmacht, der sollte bei „Gemini Man“ unbedingt mal reinsehen!

Heute verlose ich auf Instagram noch ein dickes Fan-Paket mit Blu-ray, Rucksack, Powerbank und mega coolen wireless earbuds von „Gemini Man“ an euch.





Die Bilder sind dem Universal Presseserver entnommen. Vielen Dank für das Presseexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.