MARIE CURIE – Elemente des Lebens


[Werbung: Pressetickets] Jetzt mal Hand aufs Herz: Was wusstet ihr alles über Radioaktivität? Oder über die einzigartigen Forschungen von Marie Curie? Seit dem 16. Juli läuft „Marie Curie  Elemente des Lebens“ im Kino. Das war nicht nur mein erster Kinobesuch seit März, sondern auch ein echt wahnsinnig toller Film. Warum das so ist, erfahrt ihr heute in meinem neuen Blog-Beitrag!

Marie Curie (Rosamund Pike) war eine einmalige Wissenschaftlerin, voller Neugierde und dem Drang, sich zu beweisen. Sie war sich vollends dessen bewusst, dass ihre Forschungen die Welt verändern würden – allerdings hatte sie es schwer als Frau im 19. Jahrhundert, denn sie war zynisch, laut und ließ sich nichts gefallen. Sogar an der Universität von Paris wurde sie rausgeschmissen. Zum Glück begegnete sie Pierre Curie (Sam Riley), der ihr ein Angebot machte: sie würde seine Räumlichkeiten nutzen dürfen, musste dafür aber auch ihre Forschungen mit ihm teilen. Was daraus wurde? Eine bahnbrechende Entdeckung!

Wow, wow, wow! Dieser Film hat mich wirklich umgehauen. Die absolut cineastischen Bilder prägten sich dermaßen in meinen Kopf ein und ich war teilweise echt sprachlos, wie wundervoll dieser Film gemacht ist. Es beeindruckte mich sehr, dass wir nicht nur Marie Curies Lebensweg folgten, sondern dass auch mehr über die Auswirkungen ihrer Entdeckungen gesprochen wurde. So wurde gezeigt, dass dank ihr Strahlenbehandlungen stattfinden konnten, aber auch die Schattenseiten wie Kriege mit atomaren Waffen wurden nicht ausgelassen. Diese Sprünge in die Zukunft sind genial inszeniert und später fühlt es sich so an, als hätte Marie Curie die guten, aber auch die schlechten Aspekte ihrer Forschung voraussehen können.

Ich persönlich wusste nur die basic Dinge über Marie Curie und war im Nachgang echt beeindruckt, was sie geleistet hat. Nobelpreisträgerin, Kämpferin für ein selbstbestimmtes Leben und ein Idol für ihre Töchter. Sie war zeitweise im Fokus der Klatschmagazine, da sie über die weibliche Lust öffentlich sprach – und musste echt viel durchmachen.

Der Film ist nicht nur ein spannendes Kostümdrama mit wunderschöner Love-Story, sondern ein aufschlussreiches und gleichsam cineastisches Biopic über eine unübertroffene Forscherin. „Marie Curie – Elemente des Lebens“ sollte wirklich niemand im Kino verpassen, der sich für Feminismus auch nur annähernd einsetzt!

Damit ihr jetzt auch alle schön ins Kino gehen könnt, verlose ich auf Instagram noch 1x2 Tickets und ein Poster passend zum Film! 



Die Bilder sind dem Studiocanal Presseserver entnommen! Vielen Dank für die Pressetickets.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.