THE VIGIL- DIE TOTENWACHE


[Werbung: Presseexemplar] Es ist wieder Horrorfilm-Zeit, Freunde! Mit „The Vigil – Die Totenwache“ erscheint am 23. Juli in den Kinos ein echter creepy Schocker über den ich heute mit euch in einem neuen Blog-Beitrag sprechen mochte. Schaut auch mal auf meinem Instagram-Kanal vorbei, wenn ihr Bock habt, passend zum Filmstart die Horror-Comics „A Walk Through Hell“ von Cross Cult und Filmplakate zu gewinnen!

Yakov (Dave Davis) hat den Glauben an seine streng orthodoxe Gemeinde verloren, doch als der örtliche Rabbiner ihn fragt, ob er für ein paar Scheine die Totenwache für einen Verstorbenen übernehmen kann, sagt er zu. Es braucht nicht lange, bis er merkwürdige Dinge im Haus des Toten bemerkt. Yakov erhält seltsame Nachrichten ohne Absender auf seinem Smartphone, das Licht flackert und er sieht Illusionen, die einfach nicht wahr sein können. Was geht in dem Haus nur vor? Oder sind es vielleicht doch die Geister seiner Vergangenheit, die Yakov in den Wahnsinn treiben?

Ich fand es total interessant, einen Horrorfilm zu sehen, der auf jüdischen Überlieferungen basiert. Meine Bedenken, dass die kulturellen Hintergründe nur Zweck zum Mittel sind, haben sich schnell in Luft aufgelöst: Der Film ist mit jüdischen Schauspieler*innen besetzt und auch von jüdischen Machern produziert. Für mich war es auch interessant, noch mehr Kulturelles zu erfahren anstatt mich lediglich hin und wieder ein bisschen erschrecken zu lassen.



Für Horrorfans ist „The Vigil – Die Totenwache“ jetzt nicht der Ober-Spuk, dafür brilliert er mit Slow-Horror-Elementen und schleicht sich so richtig ins Gehirn. Man wartet nur darauf, dass jeden Moment etwas aus den Schatten springt oder sich eine Illusion vor Yakov offenbart. Das fand ich echt klasse gemacht und gefiel mir sowieso viel besser als die recht sparsamen Jump-Scares im Film. Generell gab es für mich eher einige Ekel-Szenarien wie Fußnägel, die auf den Fliesen schaben oder Zeugs, das sich irgendwer aus dem Mund zieht. Tja … Man will’s halt auch nicht zu genau wissen.
Besonders das Ende hat mich richtig gepackt, aber da müsst ihr schon selber schauen …

Auf meinem Instagram-Kanal verlose ich jetzt noch einige Comics von Cross Cult und Filmplakate! Schaut gerne mal rein!


Vielen Dank für den Screener Link!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.