DAVID COPPERFIELD – Einmal Reichtum und zurück

 


[Werbung: Presseexemplar] Heute habe ich für euch mal wieder einen Heimkino-Tipp! Am 11. Februar ist der Film „DAVID COPPERFIELD – Einmal Reichtum und zurück“ auf DVD und Blu-ray erschienen. Wie er mir gefallen hat, verrate ich euch heute in meinem Blog-Beitrag. Außerdem könnt ihr auf Instagram ein tolles Fan-Paket zum Film gewinnen.

Als ich hörte, dass „David Copperfield“ neu verfilmt wurde, spitzten sich sofort meine Ohren. Leider habe ich den Film im Kino verpasst, da er aufgrund der aktuellen Lage nur eine kurze Zeit lang lief. Umso mehr habe ich mich gefreut, die Neuverfilmung dann endlich zu Hause zu sehen. „DAVID COPPERFIELD – Einmal Reichtum und zurück“ basiert auf dem Roman von Charles Dickens und erzählt teilweise biografisch die Geschichte des Autors.

Es geht um den Jungen David Copperfield (Dev Patel), dessen Mutter neu heiratet – leider geht das für ihn gewaltig in die Hose und so wird David nach London geschickt, damit er in einer Flaschenfabrik arbeitet. Die Jahre vergehen und plötzlich ereilt ihn die Nachricht, dass seine Mum gestorben ist. David besucht daraufhin seine Tante Betsey (Tilda Swinton) und ihren Mitbewohner Mr. Dick (Hugh Laurie), bei denen er Hilfe findet. War er einst sehr ziellos im Leben, weiß er nun, was er möchte: Schriftsteller werden und die Welt verbessern!

Dieser Film ist so was von schräg, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Die Figuren sind überzeichnet und sehr dramatisch, sodass es Spaß macht, ihnen bei ihrer Reise zuzusehen. Das liegt unter anderem aber auch an der großartigen schauspielerischen Leistung der Darsteller:innen. Besonders Tilda Swinton hat mir in der Rolle der Tante Betsey sehr gefallen. Auch über Ben Whishaw habe ich mich sehr gefreut (seine Frisur ist zum Brüllen!).

Ich fand den Film tatsächlich auch an vielen Stellen sehr cineastisch. Hier hat man sich im Schnitt besonders viel Mühe gegeben, einen tollen Film auf die Beine zu stellen. Positiv aufgefallen sind mir auch die Farben und das Kostüm – echt toll gemacht!
Allerdings ist der Film echt ziemlich lang. Einige Stellen ziehen sich wie Kaugummi, weswegen ich gedanklich ab und an abgedriftet bin. Durch den Charme und den Witz wurde ich aber immer wieder zurückgeholt.

„DAVID COPPERFIELD – Einmal Reichtum und zurück“ macht einfach nur Spaß und zeigt, dass verstaubte Klassiker auch cool und witzig sein können. Mit diesem tollen Ensemble hatte ich einen wunderbaren Heimkino-Abend.


Auf Instagram könnt ihr jetzt noch ein cooles Fan-Paket zum Film gewinnen!



Die Bilder sind dem eone Presseserver entnommen. Danke für das Presseexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.