Die fantastische Reise des Dr. Dolittle


[Werbung: Presseexemplar] Habt ihr Bock auf eine abenteuerliche Reise? Dann freut ihr euch doch bestimmt über die News, dass „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ seit dem 11. Juni endlich auf DVD, Blu-ray und Download erschienen ist! Ich möchte euch auf dem Blog heute davon berichten, wie mir der Film gefallen hat und für welche Gelegenheit er perfekt ist.


Ein Arzt, der mit Tieren sprechen kann? Richtig gehört! Dolittle hat die seltene Gabe, dass er jedes Tier verstehen und ihm antworten kann. Doch seit dem Tod seiner Frau hat er sich richtig gehen lassen und lebt abgeschieden von der Menschheit mit seinen tierischen Freunden in seinem Anwesen. Eines Tages erreicht ihn jedoch die Nachricht, dass die Queen erkrankt ist und höchstpersönlich um seine Hilfe bittet. Dolittle und seine Kumpanen brechen auf in ein Abenteuer, um ein Heilmittel für de Queen zu finden.


Ich war mega gespannt auf die Animation der Tiere und ich muss sagen, dass sie wirklich gut gelungen ist. Es macht Spaß, ihnen bei der spektakulären Reise zuzusehen und vor allem ist es total cool, dass die Tiere von ihren Charakteren alle total unterschiedlich sind. Ein mächtiger Gorilla, der die ganze Zeit in Angst lebt oder ein freches Eichhörnchen, das eher wie ein Mafia-Boss klingt als wie ein niedliches Tierchen.

Allerdings ließ die Story doch ein bisschen zu wünschen übrig. Sie war jetzt nichts besonders herausragendes und ließ daher wenig Raum für Spekulationen. Daran merkte man, dass „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ doch eher für ein jüngeres Publikum gemacht wurde. Allerdings gab es einige Witze, die sich eher an Erwachsene richten, was immerhin der Versuch eines netten Ausgleichs war. Die Sprüche und der Charme der Figuren waren für mich auch eher Herausstellungsmerkmal als die Story.

Robert Downey Jr. als Dolittle wirkte in manchen Situationen fast schon so komisch wie Jack Sparrow – allerdings hatte ich den Eindruck, dass er in der Mimik ruhig ein bisschen mehr Power hätte geben können. Ich freute mich zudem über bekannte Gesichter wie Michael Sheen!

Auf der Blu-ray erwarten euch noch einige Special Features, zum Beispiel ein Interview mit dem Schauspieler Robert Downey Jr. oder Antonio Banderas. Ihr könnt mehr über das Haus von Mr. Dolittle erfahren und bekommt einen Einblick in die Welt des Tierarztes.

Im Großen und Ganzen ist „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ ein netter Film für einen Sonntagabend – jedoch sollte man sich nicht zu viel davon erwarten. Der Streifen überzeugt mit tollen Animationen und nettem Witz, muss dafür leider Minuspunkte in der Story hinnehmen.

Habt ihr „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ schon gesehen? Wie fandet ihr ihn? Oder wollt ihr ihn auch noch schauen?




Die Bilder sind dem Universal Presseserver entnommen. Vielen Dank für das Presseexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.