UNDERWATER - ES IST ERWACHT


[Werbung: Presseexemplar] Kristen Stewart in einem düsteren Unterwasser-Sci-Fi-Abenteuer? YES, PLEASE! Seit dem 20. Mai ist „Underwater – Es ist erwacht“ auf DVD und Blu-ray erhältlich und warum mich dieser Film so krass überrascht hat, verrate ich euch heute in einem neuen Blog-Beitrag.

Sieben Meilen unter dem Meer befindet sich die Forschungsstation Kepler. Eigentlich soll das Team von Wissenschaftlern und Technikern nur ein paar Bohrungen vornehmen, doch ein fürchterliches Meeresbeben lässt einen Teil der Station hochgehen. Mittendrin ist die Forscherin Norah (Kristen Stewart), die sich mit ihren Kollegen auf die Suche nach Überlebenden macht und dabei entdeckt: sie sind nicht allein unter dem Meer.

Ich war mir nicht so ganz sicher, als was ich den Film überhaupt einordnen sollte. Horror? Survival? Thriller? Actionfilm? Es ist eine bunte Mischung aus allem und hat dabei sogar noch eine gute Portion an witzigen Sprüchen. Insgesamt fühlte sich der Film wie ein Mix aus „20.000 Meilen unter dem Meer“, „Alien“ und Weltraum-Katastrophen-Streifen an, was ich super cool fand. Das Wasser kann so unfassbar beklemmend wirken und „Underwater – Es ist erwacht“ zeigt, dass die Natur ein erbitterter Feind werden kann.
Man kämpft sich mit den Figuren durch die gesamte Station und fühlt sich quasi wie in einem Videospiel dabei. Solltet ihr unter Klaustrophobie leiden, würde ich euch den Film allerdings nicht empfehlen, da hier viele enge Gänge und winzige Kammern gezeigt werden. Das schnürte sogar mir manchmal den Hals zu.

Kristen Stewart spielt in dem Film so fantastisch und man fühlt richtig krass mit Norah mit. Die Schauspieler_innen mussten alle sehr viel auf sich nehmen, weil von ihnen erwartet wurde, das Setting realgetreu zu fühlen: sie mussten zum Beispiel 60kg schwere Taucheranzüge tragen!
Hinzu kam, dass „Underwater – Es ist erwacht“ eine super coole Wendung nimmt und mich das Ende echt begeistert hat. Das war mal wirklich etwas anderes und damit habe ich null gerechnet!

Auch das Bonusmaterial lohnt sich zu diesem Film, denn ihr erhaltet nicht nur erweiterte Szenen und ein alternatives Ende, sondern könnt auch einen Blick in das Making-Of erhaschen – das ist so krass, wie der Film gemacht wurde! Schaut da unbedingt mal rein.

„Underwater – Es ist erwacht“ ist für Fans von düsteren Actionfilmen, die sich auch gerne ein bisschen schocken lassen. Auch wenn der Horror-Effekt nicht groß ist, wird man von der Story zum Ende hin umso mehr überrascht. Ich fand den Film super cool und schlichtweg erfrischend.





Die Bilder sind dem FOX Presseserver entnommen. Vielen Dank für das Presseexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.