Die Besessenen


[Werbung: Presseexemplar] Es verfolgt dich und du kannst nichts dagegen tun… Seit dem 03. September ist der Horrorfilm „Die Besessenen“ auf DVD und Blu-ray erhältlich und ihr könnt nicht nur Exemplare für zu Hause bei mir gewinnen, ich verrate euch außerdem, wie mir der Film gefallen hat.

Kate ist Kindermädchen und erhält den Auftrag, sich um zwei Waisenkinder zu kümmern. Allerdings steckt das Anwesen, in dem sie nun arbeitet, voller Geheimnisse.

Ich fand es total spannend, die Geheimnisse nach und nach aufzudecken und herauszufinden, was innerhalb des Anwesens nicht stimmt. Die Figuren sind alle sehr spannend konzipiert und man merkt, dass der Film auf einem Buch („Die Drehung einer Schraube“ von Henry James) beruht. Da steckt einfach so viel mehr drin als man auf dem ersten Blick erkennt.

Die Atmosphäre ist allgemein sehr creepy, kann einen alten Schocker-Hasen aber vermutlich nicht aus der Ruhe bringen. Ich war sehr begeistert von dem Setting und der Liebe zum Detail, die im Anwesen steckt. Daher machte es mir auch nichts aus, dass der Film beinahe ausschließlich in diesen vier Wänden spielt.

Finn Wolfhard, den einige von euch vielleicht aus „Stranger Things“ kennen, spielt einen unsympathischen Teenager, den man aus tiefstem Herzen nicht leiden kann. Mackenzie Davis, die Kate spielt, tut einem da teilweise richtig leid.


Das Ende war so nervenaufreibend wie auch plötzlich – und ich muss zugeben, dass ich es zunächst nicht verstanden habe. Daher fand ich es cool, dass man auf den Specials ein alternatives Ende ansehen konnte, dass ich für meinen Teil auch plausibler fand. Ich mag’s aber auch ganz gern, wenn ein Film etwas mysteriöser ist und nicht alles vorgekaut wird. Daher war „Die Besessenen“ ein abwechslungsreicher Horror-Streifen für mich!

Auf Instagram gibt's jetzt noch die DVD und die Blu-ray bei mir zu gewinnen!



Vielen Dank für das Pressematerial. © Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.